Weltmeister Frankreich: Die vielen Gesichter des Jubels

Seit Sonntagabend steht fest, dass der neue Fußballweltmeister Frankreich heißt. Die Feiern liefen aber nicht immer friedlich ab.

Der französische Präsident Emmanuel Macron und Jungstar Kylian Mbappé nach dem Endspiel

Mit einem Endstand von 4:2 für Frankreich war das Finale der Fußballweltmeisterschaft 2018 in Russland nicht nur eines der torreichsten Endspiele der Geschichte, auch die anschließenden Feiern der französischen Fans waren teils legendär - zumindest wohl aus der Sicht einiger Rüpel. Doch von vorne...

Frankreich ist Fußball-Weltmeister

Die unterlegenen Kroaten bewiesen nicht nur auf dem Rasen Klasse, sondern auch im Anschluss an die Partie. Präsidentin Kolinda Grabar-Kitarovic; (50) gratulierte im Stadion den siegreichen Franzosen und auch der kroatische Fußballverband ließ es sich nicht nehmen, unter anderem via Twitter seine Glückwünsche auszusprechen. Der französische Staatschef (40) und dessen Frau Brigitte (65) revanchierten sich unverzüglich und besuchten die kroatischen Spieler in ihrer Kabine.

WM 2018

Die schönsten Spielerfrauen der WM

Charlotte Pirroni ist die Enkelin des legendären französischen Fußballspielers Louis Pirroni. Doch auch sie selbst hat einiges zu bieten; sie wurde zweite bei der "Miss Frankreich"-Wahl und arbeitet erfolgreich als Model. 
Seit 2015 ist sie die bessere Hälfte von Frankreichs Mittelfeldspieler Florian Thauvin. Die beiden geben optisch ein tolles Paar ab und sie unterstützt ihn während der Weltmeisterschaft vor Ort. 
Izabel Andrijanic gründete mit ihrer Schwester das Öko-Kinderkleider-Label "lunilou". Die sinnlichen Gesichtszüge und die beneidenswerte Mähne der jungen Kroatin machen sie zu einem echten Hingucker... 
Ihren jetzigen Ehemann, den kroatischen Mittelfeldspieler Mateo Kovacic, lernte Izabel als Teenager in der Kirche kennen: Er war Messdiener und sie sang im Chor, 2017 krönten sie ihr Liebesglück mit einer Hochzeit. 

33

In der Umkleide der Les Bleus legte Macron schließlich das edle Jackett ab und feierte richtig mit. Auf Instagram postete beispielsweise Nationalspieler Benjamin Mendy (23), wie er zusammen mit (25) seinem Präsidenten das "Dabben" beibrachte.

Prominente Glückwünsche von Trump und Özil

Auch zahlreiche Prominente ließen es sich nicht nehmen, der Équipe Tricolore zu ihrem Triumph zu gratulieren. "Herzlichen Glückwunsch, Frankreich! Genießt diesen Abend", schrieb etwa Mesut Özil (29) bei Twitter. "Toutes mes félicitations! Herzlichen Glückwunsch [...] zum WM-Titel und zum zweiten Stern nach einem tollen Turnier - und großen Respekt für Kroatien, eine Mannschaft, die niemals aufgibt", ließ unterdessen Bundeskanzlerin Angela Merkel (63) ausrichten.

(72) sprach den Franzosen ebenfalls seine besten Glückwünsche aus, kam aber nicht umhin, gleichzeitig den russischen Präsidenten Wladimir Putin (65) in den Himmel zu loben. "Glückwunsch an Frankreich, das außergewöhnlichen Fußball gespielt hat, zum Gewinn der Weltmeisterschaft 2018", schrieb Trump. "Außerdem Glückwunsch an und Russland, für ein wahrhaftig großartiges Weltmeisterschafts-Turnier - eines der besten aller Zeiten!"

Stimmungsdämpfer Tränengas

Bei mehreren Feiern französischer Fans, darunter in Lyon, Marseille und Paris, sei es in der Nacht zum Montag unterdessen zu Ausschreitungen gekommen, wie mehrere Medien berichten. Nach Auseinandersetzungen vereinzelter Fans mit der Polizei habe diese unter Einsatz von Tränengas den Pariser Champs-Élysées räumen müssen. Zuvor hatten dort tausende Menschen friedlich die wohl größte Party des Wochenendes gefeiert. So schnell können die Freudentränen also weichen...

WM 2018

Die schönsten Momente der Fußball-Weltmeisterschaft

15. Juli 2018  Endlich können sie Feiern: 20 Jahre haben die Franzosen auf einen weiteren WM-Titel warten müssen - die Dusche gibt es gratis dazu.
15. Juli 2018   Ein fröhlicher Gewinner und eine faire Verliererin: Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und Kroatiens Präsidentin Kolinda Grabar-Kitarović.
15. Juli 2018   FIFA President Gianni Infantino und Russlands Präsident Wladimir Putin schauen bei strömendem Regen Emmanuel Macron beim Feiern zu.
15. Juli 2018  Frankreichs Präsident bedankt sich bei dem Offensiv-Ass Antoine Griezmann für die großartige Finalleistung (Frankreich hat sich mit 4:2 gegen Kroatien durchgesetzt).

97

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche