Wellington: Hobbit-Premiere im "Mittelpunkt von Mittelerde"

Die neuseeländische Hauptstadt Wellington lässt sich zur Premiere des ersten Hobbit-Films etwas einfallen - und benennt sich offiziell in "Mittelpunkt von Mittelerde" um

Wellington

Wellington bereitet sich auf einen großen Tag vor: Am 28. November 2012 findet in der Hauptstadt Neuseelands, die die Kulisse für die Filmaufnahmen bot, die Premiere des begierig erwarteten neuen Peter-Jackson-Filmes "The Hobbit: An Unexpected Journey" statt. Damit das ein echtes Fanfest wird, investiert die Stadt insgesamt 1,1 Million neuseeländische Dollar (693.000 Euro). Das verrieten Wellingtons Bürgermeisterin Celia Wade-Brown und Matthew Dravitski von der Produktionsfirma "Wingnut Films" am Montag (8. Oktober). Sie setzten, so berichtet die Lokalzeitung "The New Zealand Herald" auf seiner Website, eine Uhr auf dem "Embassy Theater" in Gang, die nun die Tage, Stunden und Minuten bis zur großen Premiere hinunterzählt.

Fast ein halber Kilometer roter Teppich soll von der Taranaki Street aus in Richtung Premierenkino führen. Insgesamt zwei Stunden lang sollen sich die Darsteller und geladenen Gäste dort entlangbewegen und sich Fans und Presse präsentieren. "Tausende Leute wollen kommen und mitfeiern", sagt die Bürgermeisterin laut der Onlineausgabe der neuseeländischen "The Times".

Am Flughafen empfängt die Besucher Hobbit-Kunst und im Waitangi-Park findet ein Kunsthandwerksfestival statt, bei dem Künstler, die am Hobbit-Film mitgearbeitet haben, ihre Werke ausstellen. Das Highlight jedoch: Die Stadt wird nach Auskunft der Bürgermeisterin sogar für den Zeitraum von drei Wochen um die Premiere herum ihren Namen ändern. Statt Wellington heißt es auf Stempeln, Briefpapier und der lokalen Zeitung dann "Mittelpunkt von Mittelerde". Dafür hat der Künstler Daniel Reeve, der die Kalligraphie für die Hobbitfilme verantwortet, ein Logo entworfen. Dies zeigt einen Kreis, der aussieht wie die charakteristische grün-goldene Tür eines Hobbit-Hauses. Darin steht "Middle of Middle Earth", am unteren Rand ist ein goldenes Koru-Blatt abgebildet, das Neuseeland verkörpert.

Wellington ist nicht nur der Wohnsitz des berühmten Regisseurs Peter Jackson, der vor dem "Hobbit" auch schon die vielfach oscarprämierte "Herr der Ringe"-Trilogie auf Basis der Bücher von J.R.R. Tolkien schuf. Wellington ist auch Mittelpunkt der durch genau diese jahrelangen Projekte aufgeblühten Filmindustrie des Landes. Mehr als 3000 Menschen sind nach Angaben der "The Times" direkt in der Filmindustrie beschäftigt. Die mittelbaren Effekte auf den Tourismus - viele Fans kommen und wollen die Drehorte und Landschaften Neuseelands sehen - sind noch viel größer.

Miranda Kerr

Das Model soll ihr drittes Kind bekommen haben

Evan Spiegel und Miranda Kerr
Neuer Nachwuchs? Miranda Kerr und Evan Spiegel sollen erneut Eltern geworden sein.
©Gala

Peter Jackson freut sich sehr auf das Spektakel in der Hauptstadt und hat bereits angekündigt, dass viele Stars des Filmes zur Premiere kommen werden. "Es ist toll, einen Film erstmals dem Publikum zu präsentieren. Umso schöner, wenn man das in seiner Heimat machen kann." Zu den Stars des Filmes, die zur Premiere erscheinen könnten, gehören Benedict Cumberbatch, Martin Freeman, Elijah Wood, Hugo Weaving, Evangeline Lilly, Cate Blanchett, Orlando Bloom, Luke Evans, Christopher Lee, Ian McKellen, Richard Armitage und Andy Serkis.

Der erste Hobbit-Film wird den Auftakt zu einer weiteren Trilogie bilden, die zeitlich vor der Trilogie "Der Herr der Ringe" einzuordnen ist. Die weiteren Filme werden vermutlich im Dezember 2013 und im Juli 2014 folgen.

cfu

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche