VG-Wort Pixel

Wegen falscher Krankmeldung Nathalie Volks Mutter verurteilt

Viktoria Volk, Nathalie Volk
Viktoria Volk, Nathalie Volk
© instagram.com/nathalievolk
Nathalies Mutter wurde wegen "Verwendung eines unrichtigen Gesundheitszeugnisses" verurteilt

Das Urteil gegen Nathalie Volks Mutter ist gefallen: Viktoria Volk muss wegen "Verwendung eines unrichtigen Gesundheitszeugnisses" 9.800 Euro Strafe zahlen. Das entschied nun das Amtsgericht Soltau laut der "Hamburger Morgenpost".

Der entscheidende Punkt für das Urteil

Viktoria Volk ließ sich für die Zeit, in der sie ihre Tochter für die Teilnahme am RTL-Dschungelcamp nach Australien begleitete, krankmelden. Ein zuvor beantragter auf Sonderurlaub wurde nicht genehmigt. Ganz Deutschland konnte sie dann bei Interviews im Fernsehen sehen, weshalb natürlich erhebliche Zweifel gegen die Lehrerin laut wurden. Viktoria hat den Vertrag der Produktionsfirma offenbar schon im Dezember unterschrieben, noch bevor sie von der Ablehnung ihres beantragten Sonderurlaubs erfuhr. Für das Gericht der entscheidende Punkt für das Urteil.

Viktoria Volk will in Berufung gehen

Die Richterin glaubt: "Das war gezielt, um doch noch die Australienreise antreten zu können." Das Verhalten von Nathalies Mutter empfinde sie als "dreist", es wirke sich negativ auf das Bild des Lehrers aus. Die Verurteilte zeigte sich unbeeindruckt von der Meinung der Richterin. Gegenüber RTL sagte Viktoria Volks Anwalt Andreas Gebestreit: "Ich habe schon vorher gesagt, dass wir im Fall des Erliegens in Berufung gehen werden."

jno Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken