VG-Wort Pixel

Wayne Carpendale Das sagt er zum Namen seines Sohnes

Wayne Carpendale
© Getty Images
"Mini C" macht Familie Carpendale seit Mai komplett. Der Name des Sohnes von Annemarie und Wayne ist noch immer ein Geheimnis. Im GALA-interview erklärt der 41-Jährige warum

Seit fünf Monaten sind Annemarie und Wayne Carpendale Eltern eines kleinen Sohnes - und nennen ihn liebevoll "Mini C". Den Namen ihres Kindes wollen sie bislang nicht mit der Öffentlichkeit teilen.

Spekuliert wird trotzdem. So vermuteten wir, in einer Kette der Moderatorin den Namen "Jack" erkennen zu können. Eine Idee, die vor allem Wayne herrlich amüsierte. Tatsächlich trug Annemarie eine Kette, bei der das böse Wörtchen "f**k" zu lesen war. "Endlich ist es raus, wir haben unseren Sohn fuck genannt", amüsierte sich Carpendale auf Instagram über unsere Spekulationen. 

Beim "Late Night Shopping"-Event im Alstertal Einkaufszentrum in Hamburg, das Wayne Carpendale moderiert, versuchen wir nochmal etwas aus dem 41-Jährigen herauszubekommen.

GALA: Wie geht es denn dem kleinen "f**k"?
Wayne Carpendale: Ja ja, man kann ja mal spekulieren. (lacht)

Wie nah waren wir mit unserer Idee denn am echten Namen dran?
Carpendale: 
Es geht nicht um nah oder fern. Wir haben einfach bis jetzt nicht das Bedürfnis gehabt, darüber zu reden. Vielleicht haben wir irgendwann das Bedürfnis, vielleicht auch nicht.

Worüber Sie sicher reden wollen ist Shoppen. Darum geht es heute Abend. Wie oft kommen sie mit vollen Tüten nach Hause?
Carpendale: 
Ich gehe selten shoppen – und wenn dann richtig. Ich kaufe dann wirklich meine komplette Winter - oder Sommerausstattung. Damit ich nicht nochmal einkaufen muss.

Nehmen Sie dann Ihre Frau mit?
Carpendale:
Anne berät mich. Ich habe dann tatsächlich das Glück, dass ich in der Umkleidekabine bin und sie mit dem ein oder anderen Teil immer wieder zu mir kommt. 

Muss sie dann Angst um Ihren Platz im Kleiderschrank haben?
Carpendale:
 Eigentlich müsste die Frage leicht zu beantworten sein, aber ich habe blöderweise über die Zeit auch einiges gesammelt. Anne weiß immer zu hundert Prozent, wo alles von ihr liegt. Ich bin eher der Typ, ich nehme einfach das Shirt, das oben liegt. Was darin endet, dass ich relativ wenig unterschiedliche Sachen anziehe, weil ich eben immer das nehme, was oben liegt. Trotzdem liegt darunter eine ganze Menge, vermutlich auch einiges, was mir nicht mehr passt.

Klingt herrlich uneitel ...
Carpendale:
 Danke. Das nehme ich an. Wenn Sie das so sagen. (lacht)

Verwendete Quellen: eigene Recherche


Mehr zum Thema


Gala entdecken