VG-Wort Pixel

Walter Freiwald Ex-TV-Kollege reagiert auf seine Krebsdiagnose

Walter Freiwald
© Getty Images
Es sind dramatische Nachrichten, die Walter Freiwald via Twitter bekannt gibt. Der Dschungelcamp-Star ist unheilbar an Krebs erkrankt. Jetzt meldet sich sein alter Kollege Harry Winjnvoord zu Wort.

Es sind Worte, die man nur schwer begreifen kann: Walter Freiwald, 65, gibt selbst via Twitter bekannt, dass er schwer an Krebs erkrankt ist. Bevor die Medien es verbreiten, wolle er selbst aktiv mitteilen, welche Diagnose ihm die Ärzte gestellt haben. Doch damit nicht genug. Wie der 65-Jährige weiter schreibt, wisse er schon jetzt, dass er die Krankheit nicht überleben wird.e

Harry Wijnvoord griff sofort zum Telefon

Für Familie und Freunde des 65-Jährigen ein Schock. Auch Freiwalds ehemaliger "Der Preis ist heiß"-Moderationskollege Harry Wijnvoord, 70, meldet sich jetzt zu Wort und dass, obwohl die beiden schon lange keinen Kontakt mehr haben. "RTL.de" erzählt Wijnvoord, er habe sofort zum Telefonhörer gegriffen, als er von der Diagnose gehört habe. "Wir waren in den letzten Jahren nicht die besten Freunde, aber diese Nachricht hat mich geschockt und alles relativiert. Ich bin über meinen Schatten gesprungen und habe ihn sofort angerufen, um ihm zu sagen, dass er das nicht verdient. Er hat sich sehr darüber gefreut, wir haben bestimmt 20 Minuten gesprochen."  Wijnvoord erzählt weiter, er habe gemerkt, dass es Freiwald schlecht gehe. Er wisse nicht, wie lange das noch dauern würde. Obwohl die beiden sich nach ihrer gemeinsamen "Der Preis ist heiß" Zeit öffentlich ihre gegenseitige Ablehnung gezeigt haben, wünscht Harry Wijnvoord viel Kraft. "Es ist eine ganz bittere Sache zu wissen, dass man sterben muss."  

Walter Freiwald, Harry Wijnvoord
Walter Freiwald, Harry Wijnvoord
© Picture Alliance

Walter Freiwald wird sterben

Die Diagnose Krebs ist immer ein Schock. Im Fall von Walter Freiwald scheint es aber noch schlimmer zu sein. Denn eine Chance auf Heilung geben die Ärzte ihm scheinbar nicht. Das schreibt er selbst in seinem erschütternden Tweet.   "(...) Ich werde diese Krankheit nicht überleben. Der Krebs ist ein Arschloch und wird mich töten", so der beliebte Moderator. Sein Post mutet fast wie ein Abschied an. Wie schlecht es ihm geht, darüber kann aktuell nur spekuliert werden. Auch über die genaue Art der Krankheit gibt Walter Freiwald keine weitere Auskunft. Lediglich eins scheint sicher: Walter Freiwald wird sterben. 

Liebeserklärung an seine Familie

Seinen dramatischen Tweet beendet der Ex-Dschungelcamper mit rührenden Worten an seine Familie: "Ich liebe meine Frau und meine Kinder." Sagt er seinen Lieben jetzt schon Lebewohl? Seine Fans wollen die dramatischen Nachrichten nicht glauben, schicken ihm via Twitter aufmunternde Worte, zeigen sich schockiert. "Ach du Schreck", schreibt ein Nutzer. "Ich wünsche Ihnen von Herzen viel Kraft und Rückhalt", so ein anderer. Ein dritter macht seinem Schock Luft: "Ach du Scheiße."

Verwendete Quelle: Twitter, RTL.de

abl / nbl Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken