Vor Vanity Fair Oscar Party 2018: Kendall Jenner lag im Krankenhaus

In Hollywood soll es vorkommen, dass Stars nach einer allzu rauschenden Party den Gang zum Arzt antreten müssen. Topmodel Kendall Jenner machte es umgekehrt und brauchte VOR der Vanity Fair Oscar Party ärztliche Hilfe. Was war dem Model zugestoßen? 

Kendall Jenner auf der Vanity Fair Aftershowparty

Die Oscars 2018 brachten einige Wow- und Schockmomente mit sich. , 22, sorgt nun für den nächsten: Wie jetzt bekannt wird, begab sich das Model vor seinem Auftritt bei der Vanity Fair Oscar Party in medizinische Behandlung.

Kendall Jenner im Krankenhaus

Wie eine Quelle "ETonline" berichtet, soll Kendall wegen einer "schlimmen Reaktion" auf eine Vitamin-Infusion am Oscar-Wochenende das Cedars-Sinai Medical Center in Los Angeles aufgesucht haben. "Es passiert zu viel bei ihr und sie arbeitet sich gerade kaputt", äußert sich der Insider besorgt. Ihm zufolge greife das Model des Öfteren auf einen Vitaminkick zurück, um seine Erschöpfung zu bekämpfen. Diesmal mit offenbar schlechtem Ausgang.

Oscar-Party trotz gesundheitlicher Probleme

Weil Jenner ihre Karriere so wichtig sei, habe sie trotz des Krankenhausbesuches unbedingt zur Afterparty der Oscars fahren wollen, so die Quelle. Auf Fotos von dem Red-Carpet-Auftritt sieht man ihr die Erschöpfung nicht an. "Sie hat sich zusammengerissen und einen unglaublichen Auftritt abgeliefert", resümiert die Quelle. Ob es dem Model wirklich besser ging oder sie sich einfach nur professionell verhielt, kann wohl nur sie selbst beantworten. Es ist nicht das erste Mal, dass Kendall Jenner gesundheitliche Probleme hat. In der Reality-Show "Keeping Up with the Kardashians" offenbarte sie, unter Angstzuständen zu leiden. Mama Kris Jenner besorgt: "Kendall ist am ängstlichen während der Fashion Weeks und, wenn sie viel reist. Der Versuch, alles zu jonglieren, ist überwältigend."

Fashion-Looks

Der Style von Kylie Jenner

In ihren 21. Geburtstag startet Kylie Jenner zunächst in diesem Kleid von Designer Peter Dundas, das schätzungsweise 2.000 Euro kostet. Dieses kombiniert sie mit Samt-Pumps von Olgana Paris (ca. 700 Euro) und einem pinken Saphir-Ring von Martin Katz für stolze 130.000 Euro.
Zu der Mega-Party geht es in diesem Jumpsiuit von LaBourjoisi, der mit 70.000 Kristallen übersät ist und 7.000 Euro kostet. Komplett ist der Look allerdings erst mit Louboutins (610 Euro) und einer runden Tasche von Marzook (etwa 1.500 Euro). Wenn man jetzt noch bedenkt, dass Kylie laut amerikanischer InStyle etwa 1.750 Euro für Haare und Make-up ausgegeben hat, landet man für beide Looks bei 146.260 Euro. Und da sind nicht einmal ihre Diamantohrringe und das funkelnde Armband mit eingerechnet.
Bekanntermaßen sind alle guten Dinge drei. Das dachte sich auch Kylie, die die letzten Stunden ihres 21. Geburtstag in einem dritten Outfit, diesem super knappen Pailletten Kleid von Gucci, feierte. Das One-Shoulder Mini-Dress ist eigentlich genau nach Kylies Geschmack: sexy, weiblich geschnitten und extrem auffällig. Doch etwas an dem hübschen Teil störte Kylie extrem: Die Länge. So wurde kurzerhand das Vintage-Stück aus der Gucci Frühjahr-/Sommer-Kollektion 2000 um knappe 20 cm gekürzt. 
Im neongrünen Zweiteiler von Fendi überstrahlt Kylie Jenner alles.

33

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche