VG-Wort Pixel

Vogue Williams + Spencer Matthews Nach langem Hoffen und Bangen: Die britischen TV-Stars freuen sich über ein Mädchen

Vogue Williams + Spencer Matthews: Nach langem Hoffen und Bangen: Die britischen TV-Stars freuen sich über ein Mädchen
© Picture Alliance
Der britische Reality-Darsteller Spencer Matthews und die Moderatorin Vogue Williams erwarten ihr zweites Kind. Doch der Weg bis zum erneuten Elternglück war holprig.

Der Reality-TV-Star Spencer Matthes (31, "Made in Chelsea") und die britische TV-Moderatorin Vogue Williams (34, "Vogue Williams - On the Edge") könnten glücklicher nicht sein. Nach Sohn Theodore, eins, erwartet das Paar ein Mädchen. Das verkünden die beiden exklusiv in der neuen Ausgabe von "Hello!".

Vogue Williams + Spencer Matthews: Steiniger Weg bis zur zweiten Schwangerschaft

Sie seien "aufgeregt", ihre Familie zu vergrößern, erzählen Spencer und Vogue, die bereits im fünften Monat ihrer Schwangerschaft ist. Allerdings war der Weg bis dahin offenbar steinig. Bei dem irischen Model war im Vorfeld der Schwangerschaft das sogenannte polyzystische Ovarial- oder Ovarsyndrom diagnostiziert worden. Dabei kommt es zu einer Eierstockvergrößerung aufgrund von Zystenbildung. 

Eine wahre Hiobsbotschaft für Paare, die gerne ein Kind bekommen möchten. Dieser Wunsch bleibt bei vielen Betroffen oft unerfüllt, weil ein Eisprung in der Regel nicht stattfinden kann. Frauen müssen sich einer Hormontherapie unterziehen, um überhaupt die Chance auf eine Schwangerschaft zu haben.

Sie können ihr Glück kaum fassen

Dass es nun doch bei den beiden geklappt hat, lässt sie ihr Glück kaum fassen. "Wir freuen uns sehr", erklärt Vogue. "Es ist so aufregend, aber beängstigend zu glauben, dass wir ein weiteres Neugeborenes bekommen werden. Es besteht kein Zweifel, dass ich Glück habe, ein weiteres Baby zu bekommen."Seit vergangenem Sommer habe das Paar versucht, erneut Eltern zu werden, so Vogue. Verkündeten sie die Baby-News bei ihrem Erstgeborenen bereits im dritten Schwangerschaftsmonat, so ließen sich die werdenden Eltern bei Baby Nr. Zwei nun aufgrund der Komplikationen im Vorfeld ausreichend Zeit mit einem öffentlichen Statement."Diesmal war es sicherlich ein anderer Weg für uns", offenbart Vogue gegenüber "Hello!". "Also ist es wirklich schön, hier zu sein und jetzt darüber zu sprechen." 

Verwendete Quellen:Hello!, Daily Mail, ukm.de (Universitätsklinikum Münster)

ama Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken