Vivienne Westwood: Schmuck schmückt Schlampigkeit

Die Designerin Vivienne Westwood findet, dass ihre neue Schmuckkollektion selbst das nachlässigste Outfit zum Strahlen bringt.

Vivienne Westwood (71) ist der Meinung, dass ihre neue Schmuckkollektion großartig aussieht, selbst wenn man dazu schlampige Kleidung kombiniert.

Die Designerin stellte ihre zweite Juwelen-Kollektion am Wochenende bei einem Dinner in Paris vor. Die edlen Stücke wurden in Zusammenarbeit mit dem 'International Palladium Board' entwickelt, ein Verbund, der Palladium als das Edelmetall der Zukunft fördert. Neun Teile des kostbaren Metalls sind Bestandteil der Kollektion, darunter eine Tiara und eine Kette. "Du kannst zerzauste Haare haben, schnell ein paar Handgriffe, die Tiara darauf und dann noch fix ein olles, kleines Kleid dazu oder was auch immer. Es ist eine Art, sich aufzuhübschen. Du kannst das letzte Outfit tragen, dann setzt du sie auf und sie verwandeln dein Haar und alles andere, das mag ich an Tiaras", so die Designerin gegenüber dem Onlinportal 'WWD'. Als Gesicht der Kampagne fungiert Georgia May Jagger (20), die der Veranstaltung ebenfalls beiwohnte und dabei in Abendrobe und mit roten Lippenstift einen tollen Auftritt hinlegte. Die Britin selbst trug Tiara und Kette aus der Kollektion und erklärte, was sie an Palladium so reizte: "Es verändert die Person, die es trägt, es sieht in jedem Licht anders aus und passt sich sogar deinen Launen an", meinte Vivienne Westwood.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche