Viola Davis: Oscar-Spruch der Woche

Viola Davis wurde von Jimmy Kimmel zum Thema potentieller Oscar-Gewinn befragt - und hatte eine klare Antwort

"Einen Oscar nicht zu gewinnen, ist wie von einem Hochhaus zu fallen."

Für Viola Davis (51, "Suicide Squad") wäre es besonders schlimm, wenn sie bei der Oscar-Verleihung am 26. Februar nicht gewinnen würde. Das sagte sie in der US-Show "Jimmy Kimmel Live!". Davis ist in der Kategorie "Beste Nebendarstellerin" für den Film "Fences" nominiert und gilt als Favoritin.

Tom Kaulitz + Heidi Klum

Romantischer Ausflug ohne Kinder

Tom Kaulitz und Heidi Klum
Tom Kaulitz und Heidi Klum zeigen sich auch abseits des roten Teppichs total verliebt.
©Gala

Viola Davis hat bei den Oscars starke Konkurrenz

Sie muss allerdings gegen Hollywood-Größen wie Nicole Kidman (49) oder Naomie Harris (40) antreten. Davis hatte 2009 als "Beste Nebendarstellerin" und 2012 als "Beste Hauptdarstellerin" bereits die Chance, einen Oscar zu gewinnen. Damals gewannen allerdings Penélope Cruz (2009) und Meryl Streep (2012).

Oscars 2016

So verbringen die Stars die Tage danach

1. März 2016: Hannah und Eddie Redmayne sind bei Omega-Uhren zu Gast und feiern den ersten Master Chronometer der Welt.
Eddie Redmayne und seine schwangere Frau Hannah Bagshawe bleiben noch etwas in Kalifornien und werden in Santa Monica in einem Drogeriemarkt gesichtet.
"Mad Max: Fury Road"-Regisseur George Miller tritt mit sechs Oscars im Gepäck die Heimreise an. Vorher gibt er seinen Fans am Flughafen von Los Angeles noch Autogramme.
Für den Briten Tom Hooper, der mit "The Danish Girl" ins Oscarrennen ging, heißt es ebenso Abschied nehmen aus Los Angeles.

17


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche