Peer Kusmagk + Janni Hönscheid: Sie sind auf dem Rückflug nach Frankfurt

Anfang März flogen Janni Hönscheid und Peer Kusmagk mit ihren Kindern in einen längeren Urlaub nach Costa Rica. Als die Corona-Pandemie ausbrach, entschieden sie sich in Zentralamerika zu bleiben. Nun müssen sie das Land auf Anweisung des Landes verlassen.

Peer Kusmagk und Janni Hönscheid mit ihren Kindern Emil-Ocean und Yoko
Letztes Video wiederholen
Peer Kusmagk und Janni Hönscheid wollten trotz der Coronakrise mit ihren zwei Kindern in Costa Rica bleiben

Es war eine Entscheidung, die auf Unverständnis stieß: Janni Hönscheid, 29, und Peer Kusmagk, 44, entschieden sich Mitte März, dass sie ihren Aufenthalt in Costa Rica nicht aufgrund des Coronavirus abbrechen wollen, um zurück nach Deutschland zu reisen. Stattdessen wollten sich die Eltern mit ihren Kinder Emil-Ocean, zwei, und Yoko, sieben Monate, auf einer kleinen Halbinsel des Landes einquartieren und Menschenmassen meiden. Nun müssen sie ihre Entscheidung revidieren - und das nicht freiwillig.

Peer Kusmagk + Janni Hönscheid: Regierung veranlasst Rückflug

Denn Costa Rica rief nun dazu auf, dass alle Touristen das Land verlassen müssen. Für Janni Hönscheid und Peer Kusmagk nicht leicht: Straßen sind gesperrt, die Unterkunft des Paares sehr abgeschieden und ein Mietauto auch nicht vorhanden. Wie die Familie nun zurück nach Deutschland kommt, erfahren sie im Video.

Verwendete Quellen: instagram.com, rtl.de

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche