VG-Wort Pixel

Victoria Beckham Sie hat keine Zeit für Freunde

Victoria Beckham
© Getty Images
Für Victoria Beckham hat ihre Familie oberste Priorität. Auch wenn das im Alltag bedeutet, dass sie auf viele Dinge verzichten muss

Man könnte meinen, dass Menschen, die ein Imperium besitzen, das mehrere hundert Millionen Euro Wert ist, sich ein paar Angestellte leisten - ob zur Unterstützung im Haushalt oder bei der Kindererziehung.

Victoria Beckham erzieht ihre Kinder selbst

Nicht so Victoria Beckham: Für die Designerin steht ihre Familie an erster Stelle. Deshalb legt sie großen Wert darauf ihre vier Kinder Brooklyn, 17, Romeo, 14, Cruz, 11, and Harper, fünf, selbst großzuziehen. Auch wenn das bedeutet, dass die Unternehmerin im Alltag Abstriche machen muss.

Zu beschäftigt für Freunde

"Ich habe kein Sozialleben. Meine vier Kinder und David haben oberste Priorität. Wenn ein Treffen unter Eltern oder mit Lehrern ansteht, bin ich da", erzählt sie in einem Interview mit der britischen Zeitung "Sunday People". Ihre Kleinste, Tochter Harper, bringe sie jeden Tag mit ihrem Roller zur Schule und winke ihr zum Abschied zu.

David und sie verreisen nicht gleichzeitig

Damit sich jeden Tag ein Elternteil um die Kinder kümmern kann, verreisten Ehemann David Beckham und sie selten zur gleichen Zeit. "Wir machen die Hausarbeit, baden die Kinder und bringen sie ins Bett."

Kinder und Karriere

Angestellte, die ihr bei dieser täglichen Arbeit helfen, seien für sie keine Option, obwohl die erfolgreiche Unternehmerin sicher einen vollen Terminkalender hat. "Jemanden zu bezahlen, der diese Arbeit für einen macht und das Leben einfacher macht, ist nicht falsch, aber sie sind mir einfach so wichtig", erklärt die 42-Jährige ihre Entscheidung.

Kaum zu glauben, aber ihre steilen Karrieren und ihre große Familie lassen sich bei den Beckhams offenbar sehr gut miteinander vereinbaren.

jkr

Mehr zum Thema


Gala entdecken