Victoria Beckham Im Testosteron-Haushalt


Victoria Beckham hat in einer US-Talkshow erstmals über ihre Schwangerschaft gesprochen und beteuert, dass sie das Geschlecht des Babys noch nicht wisse

Das ehemalige "Spice Girl" Victoria Beckham erwartet mit ihrem Fußballer-Ehemann David gerade ihr viertes Kind. Die Modedesignerin nutzte nun einen Auftritt beim amerikanischen Talkshow-Moderator Jimmy Fallon, um mit einigen Gerüchten um ihre Schwangerschaft aufzuräumen. Sie esse zum Beispiel entgegen vieler Berichte nicht ständig Marmelade und wisse selbst noch nicht, ob sie einen Jungen oder ein Mädchen bekommt.

"Es ist bizarr, die Boulevardmedien denken, dass sie das Geschlecht des Babys vor uns kennen. Wir wissen es aber nicht, woher wissen sie es also? Es ist beängstigend", sagte Victoria in der Sendung vom Dienstag (15. Februar). In einem Interview mit der "Vogue" erzählte sie jedoch kürzlich, das die Chancen auf ein Mädchen wohl eher schlecht stünden. Sie und David haben sich jedenfalls noch nicht entschieden, ob sie das Geschlecht vor der Geburt wissen wollen.

"Vielleicht finden wir es bald heraus, wir freuen uns einfach. Wenn es ein Junge wird, haben wir mit den drei Jungs und David schon fast eine halbe Fußballmannschaft zusammen", scherzte die 36-Jährige. Sie betonte jedoch, dass sie sich über ein Mädchen sehr freuen würde. "Wir haben so viel Testosteron in unserem Haus, es ist verrückt."

Die werdende Mutter erschien zu der TV-Aufzeichnung in einem kurzen schwarzen Kleid, das ihren ohnehin kaum sichtbaren Schwangerschaftsbauch gut versteckte und wirkte gut gelaunt und ausgeglichen. Victoria Beckham berichtete jedoch auch von anderen Phasen der Schwangerschaft: Beim Fotoshooting für das Titelbild der "Vogue" hätte sie noch gar nicht gewusst, dass sie schwanger ist, sei aber ständig in Tränen ausgebrochen. "Ich wusste ja nicht warum und dachte nur: Das hier ist die 'Vogue', reiß dich zusammen!" Mittlerweile kann sie ihre Schwangerschaft jedoch genießen und heimste zudem auf der Fashion Week in New York viel Lob für ihre neue Kollektion ein.

sst

gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken