Victoria Beckham: Blumen für Herzogin Catherine

Modedesignerin Victoria Beckham war eine der ersten, die Herzogin Catherine zu ihrer Schwangerschaft beglückwünschten.

Victoria Beckham (38) schickte sofort Blumen, als sie hörte, dass Herzogin Catherine (30) schwanger sei.

Die Modedesignerin und ihr Gatte David Beckham (37) gehörten zu den Gästen von Prinz William (30) und Herzogin Catherine, als diese 2011 heirateten. "Victoria sandte Blumen und eine Karte, um William und Kate zu gratulieren", berichtete ein Insider gegenüber dem britischen Magazin 'Heat'.

Claudia Norberg

Das ist ihre Reaktion auf Laura Müllers "Playboy"-Fotos

Claudia Norberg 
Kurz bevor Claudia Norberg in den Dschungel einzieht, reagiert sie auf die "Playboy"-Fotos von Laura Müller. Ihre Reaktion sehen Sie im Video.
©Gala

Die königliche Schwangere musste sich in der vergangenen Woche ins Krankenhaus begeben, da sie unter Hyperemesis gravidarum leidet - einer Krankheit, die zu ständiger Übelkeit und häufigem Erbrechen führt. Victoria Beckham litt bei ihren vier Schwangerschaften nicht unter dieser Krankheit, hatte aber auch zu kämpfen und deswegen großes Mitleid mit der werdenden Mutter: "Victoria kennt Morgenübelkeit und hat auch schlimm darunter gelitten; sie hatte sogar im ersten Stadium der Schwangerschaft abgenommen und konnte ihr Essen nicht bei sich halten, deshalb fühlt sie sehr mit Kate." Es sieht so aus, als ob die Designerin auch schon ein passendes Geschenk für das königliche Paar plant: "Victoria möchte ihre eigene Kindermoden-Reihe starten und fände es toll, wenn das Kind von William und Kate eines der ersten wäre, die etwas davon tragen."

Unterdessen hat Herzogin Catherine das Krankenhaus zwar verlassen, fühlt sich aber immer noch nicht wieder gesund. Prinz William sollte am Sonntag bei einem Event auftauchen, sagte dann aber ab, weil sich seine Gattin nicht wohl fühlte. Die Kranke sollte eigentlich auf der Premiere von 'Der Hobbit: Eine unerwartete Reise' erscheinen, hat nun aber abgesagt. Ihr Ehemann wird allerdings teilnehmen, während sie sich im Kensington Palast erholt.

Caitlin Dean, die mit ihrer Organisation 'Pregnancy Sickness Support' Schwangere unterstützt, erklärte, dass Hyperemesis gravidarum Frauen bis zur 18. Schwangerschaftswoche plagen kann: "Man geht ins Krankenhaus, bekommt Flüssigkeiten und geht nach Hause und dann trocknet man wieder aus, da man keine Infusionen bekommt und dann muss man wieder ins Krankenhaus. Die Herzogin ist immer noch sehr krank und die Wahrscheinlichkeit, dass sie wieder ins Krankenhaus muss, ist sehr hoch", erklärte die Expertin im Interview mit der britischen Zeitung 'The Telegraph'.

Das wird Victoria Beckham ihrer adeligen Freundin sicherlich nicht wünschen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche