Victoria + David Beckham Eine Frage der Zeit

Victoria und David Beckham
Victoria und David Beckham
© Getty Images
Victoria und David Beckham haben sich getrennt. Erst mal nur geschäftlich. Doch auch privat soll es kriseln

Was mein ist, ist auch dein. Nach diesem großzügigen Motto lebten und arbeiteten David und Victoria Beckham 15 Jahre lang. Gemeinsame Konten, eine gemeinsame Firma, die Beckham Brand Holding, in der alle Geschäfte des ehemaligen Fußballprofis und der Designerin gebündelt waren. Deutlicher konnte das Paar nicht zeigen, wie sehr es an sich glaubt – nicht mal einen Ehevertrag hatte es beim Jawort 1999 unterzeichnet…

Geschäftlich gehen sie getrennte Wege

Blindes Vertrauen - das nun der Vergangenheit angehört. Still und heimlich haben die Beckhams sämtliche Geschäftsfelder und Finanzen auseinanderdividiert. Bis ins kleinste Detail haben sie Anteile errechnen lassen, Gelder und Aktien hin- und hergeschoben und alle Vorgänge hochoffiziell vertraglich geregelt. Victoria, 41, ist demnach nun Alleinbesitzerin der Firma VBL, David, 40, ist nach sechs Jahren als Geschäftsführer ausgestiegen und bündelt seine geschäftlichen Aktivitäten unter dem Dach seines Unternehmens David Beckham Brand. Eine Kapitalteilung, die bereits in den vergangenen Jahren mit den Verkäufen von Immobilien in Mailand, Südfrankreich und London begonnen hatte. Und die Gerüchten, die Ehe der Beckhams stehe vor dem Aus, neue Nahrung gibt. Schließlich wären die Briten nicht das erste Promi-Paar, das in Krisenzeiten noch schnell formale Fakten schafft.

"Es ist weltweit üblich, dass Paare, bei denen sich eine Scheidung abzeichnet, im Vorfeld das Finanzielle klären, damit die Trennung schneller final wird", sagt Hermann Messmer, einer der renommiertesten deutschen Scheidungsanwälte von der Münchener Kanzlei Messmer und Vitti. Eine Exit-Strategie, die etwa auch Heidi Klum und Seal vor ihrer Scheidung praktizierten.

Gerüchte um heftige Streits

Anzeichen, dass es in der doch so perfekt inszenierten Ehe kriselt, gibt es einige. Schon vor Monaten hatte die ehemalige Nanny der Familie, Abbie Gibson, von lautstarken Streits in der Londoner Villa berichtet. Weihnachten soll David sogar gedroht haben, dass er die Scheidung wolle. Das Paar versuchte, der Angestellten gerichtlich derlei Äußerungen verbieten zu lassen, doch der Richter lehnte eine entsprechende Klage ab. Vielleicht, weil an den Vorwürfen etwas dran war? "Die beiden sehen sich doch sowieso kaum noch, eine endgültige Trennung würde mich nicht überraschen", sagt ein Londoner Society-Insider. Derzeit aber hielten die vier Kinder die auseinanderdriftenden Eheleute noch zusammen.

Alles nur Fassade?

Vor allem der jüngeren Geschwister wegen – die kleine Harper, 4, und Cruz, 11 – soll wohl die Fassade der Bilderbuchfamilie aufrechterhalten bleiben, während die älteren Jungs, Brooklyn, 17, und Romeo, 13, ohnehin immer mehr ihre eigenen Wege gehen. Wie wichtig vor allem Victoria der Schein ist, dokumentieren auch ihre Posts von zuckersüßen Familienfotos oder die Tatsache, dass David und die Kinder bei ihren Schauen stets in der ersten Reihe sitzen. Herausgeputzt und wohlerzogen, alle fünf. Bei den wenigen gemeinsamen Auftritten mit David ist sie stets auf viel Körperkontakt bedacht, hat ihren Gatten fest im Griff.

Beide arbeiten an ihrer Karriere

Perfektes Posing. Aber große Gefühle? Fehlanzeige. Haben die beiden tatsächlich ihre Liebe verloren, während jeder für sich an der eigenen Karriere bastelte? Zu einem Gesamtvermögen von rund 630 Millionen Euro haben sie es bis zur geschäftlichen Trennung gebracht. David schaffte es nach seinem Karriereende vor knapp drei Jahren auf Anhieb auf den zweiten Platz der "Forbes"-Liste der reichsten Sportler in Rente. Selbst ohne Fußball verdiente er bereits 2014 gut 87 Millionen im Jahr. In seiner zweiten Karriere ist er nicht nur als Model (z. B. Armani, H&M oder Breitling) erfolgreich, sondern mittlerweile auch als Unternehmer anerkannt: Beckham ist bei zwei Unternehmen, Sands China und Diego, eingestiegen. Beim ersten investiert er in Konzepte für Restaurants, Einzelhandel und Freizeit-Events auf Grundstücken in Macao und Singapur. Beim zweiten will er zusammen mit Freund und Berater Simon Fuller für Spirituosen wie Korn und Whisky neue Märkte erschließen. Geschäfte, die ihm offenbar erlauben, trotzdem vorwiegend für die Kinder da zu sein und seiner Frau den Rücken frei zu halten.

Victoria kämpft um Anerkennung

Urlaub ohne Vic verbringt David Beckham gerade mit seinen Kindern (hier mit Romeo und Cruz bei einem Basketballspiel) in der Zweitheimat Los Angeles
Urlaub ohne Vic verbringt David Beckham gerade mit seinen Kindern (hier mit Romeo und Cruz bei einem Basketballspiel) in der Zweitheimat Los Angeles
© Splashnews.com

Gerade jetzt verbringt er mit dem Nachwuchs mal wieder einen Urlaub ohne Vic. Die nimmt das scheinbar gelassen. "Wir sind komplett gleichberechtigt", sagt sie in einem Interview. Die ehemalige Sängerin fordert genau die Unterstützung ein, die sie ihrem Mann während seiner Profi-Karriere gegeben hat. Auch, wenn es oft hart ist, wie sie einräumt. Während ihrem Mann der Erfolg beinahe zuzufliegen scheint, muss die zarte Frau um Anerkennung kämpfen. Mittlerweile wird sie in der Branche ernst genommen als Designerin, zeigt ihre Kreationen auf internationalen Schauen und eröffnet einen Store nach dem anderen, gerade kürzlich einen besonders luxuriösen im Londoner Stadtteil Mayfair. Knapp 3,6 Millionen Euro hat sie allein in dieses Geschäft investiert und dabei auf höchsten Luxus gesetzt: Im VIP-Bereich hängt ein Kunstwerk von Damien Hirst, das Erstellen der Website kostete 840000 Euro und der CEO verdient 570000 Euro im Jahr. Champagner wird ohne Limit ausgeschenkt. Angesichts solcher Summen Peanuts.

Victoria Beckham
Leidenschaft für Mode: In ihrer Arbeit als Designerin geht Victoria Beckham auf.
© instagram.com/victoriabeckham

Eine Großzügigkeit, die kostet: Gerade musste David seiner Frau 6,5 Millionen Euro zuschießen. Und obwohl ihre Firma 2014 einen Umsatz von 43 Millionen Euro machte, stand unter dem Strich ein Minus von 4,7 Millionen Euro. Vielleicht sind es solche Zahlen, die den erfolgreichen Geschäftsmann Beckham bewogen haben, sich von seiner Frau zu trennen. Geschäftlich. Erst einmal.

Tatjana DetloffMitarbeit: Henrik John Hohl Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken