VG-Wort Pixel

Veronica Ferres + Carsten Maschmeyer Von Erpresser bedroht


Ein Erpresser versetzte Veronica Ferres und ihren Partner Carsten Maschmeyer in Angst und Schrecken. Bei der Geldübergabe wurde der Mann nun gefasst

Kurz vor Weihnachten erlebten Veronica Ferres und ihr Lebensgefährte Carsten Maschmeyer einen echten Alptraum: Ein Erpresser forderte mehrere Millionen Euro von dem Paar, andernfalls werde er die beiden Söhne des Unternehmers entführen. Auch mit Gewalttaten bis hin zu Morddrohungen soll der Kriminelle Maschmeyer unter Druck gesetzt haben, berichtete die "Bild"-Zeitung und berief sich dabei auf Informanten aus Sicherheitskreisen.

Carsten Maschmeyer sei zunächst auf die Forderungen eingegangen. Allerdings nur zum Schein - heimlich informierte er die Polizei. Umgehend wurden Personenschützer zur Bewachung der Familie engagiert.

Am Samstag (17. Dezember) sollte die Geldübergabe in Münster stattfinden. Dazu kam es jedoch nicht: Die Polizei nahm den Erpresser direkt fest. Im Anschluss wurde dieser dem Haftrichter vorgeführt. Der 60-Jährige gestand die Tat sofort.

Laut Informationen der "Bild" ist der Erpresser kein Unbekannter für die Polizei. Wegen Betrügereien sei er bereits vorher strafrechtlich aufgefallen. Verbindungen zu Veronica Ferres oder Carsten Maschmeyer gibt es keine. Im Verhör gestand er, dass er in einem Fernsehbeitrag über Carsten Maschmeyer auf dessen Vermögen aufmerksam geworden war. Beim Anblick der noblen Villen des Finanzmanagers habe er sich dann zu der Erpressung entschieden.

Veronica Ferres und Carsten Maschmeyer wollten sich bisher noch nicht zu dem Vorfall äußern. Dieses Schockerlebnis möchten die beiden nun sicher erst einmal fernab der Öffentlichkeit verarbeiten.

kse

gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken