Verona Pooth: Wieder Ärger mit dem Personal

Wieder ist Verona Pooth mittendrin in einem Kriminalfall, mit dem sie eigentlich nichts zu tun hat. Gegen den Trainer ihres Sohnes San Diego wird ermittelt. Er soll in einen brutalen Raubüberfall verwickelt sein

Verona Pooth, 47, dürfte sich mittlerweile wohl wie im falschen Film vorkommen. Schon wieder ist einer ihrer Mitarbeiter ins Visier der Polizei geraten.

Leibwächter wegen Totschlags verurteilt

Vor wenigen Wochen war der Fahrer und Leibwächter der Werbe-Ikone Jens H., 39, wegen Totschlags zu 13 Jahren Haft verurteilt worden. Der 39-Jährige hatte seine Ehefrau im August 2015 im Drogenrausch erdrosselt. Ein Schock für die 47-Jährige, denn immerhin hatte sie Jens H. nicht nur ihr Leben, sondern auch das ihrer Kinder anvertraut.

Till Lindemann

Hier angelt er - nackt!

Till Lindemann
Wer immer schon mal wissen wollte, wie Rammstein-Frontsänger Till Lindemann unter der schwarzen Kluft aussieht, kommt durch dieses Video auf seine Kosten.
©Gala

Polizei ermittelt gegen Sportlehrer ihres Sohnes

Nun der nächste Kriminalfall im Umfeld der Entertainerin: Die Polizei ermittelte gegen Mehmet G., den Kampfsportlehrer ihres ältesten Sohnes San Diego, 12. Der Zwölfjährige trainiert in dessen Taekwondo-Schule. Und nicht nur das. Die beiden verbringen auch außerhalb der Trainingsstunden viel Zeit miteinander, da sie an Wochenenden immer wieder gemeinsam auf Wettkämpfe gefahren sein sollen.

Brutale Schlägerei

Genau gegen diesen Mann lagen schwere Vorwürfe vor: Mehmet G. soll in eine brutale Prügelei vor einem Wettbüro in Neuss verwickelt gewesen sein, berichtet die "Bild"-Zeitung. Der zuständige Staatsanwalt erklärte der Zeitung, es sei wegen "gefährlicher Körperverletzung und Erpressung" sowie wegen des "Verstoßes gegen das Waffengesetz" ermittelt worden.

Haftbefehl wieder aufgehoben

Zehn Tage habe Mehmet G. deshalb in Untersuchungshaft gesessen. Mitte April sei der Haftbefehl gegen ihn laut dem Zeitungsbericht wieder aufgehoben worden. Der Anwalt des Kampfsportlehrers erklärte, sein Mandant sei erst später zu der Prügelei hinzugekommen und habe den Streit schlichten wollen, dabei sei er dann verletzt worden.

Verona Pooth nehmen diese Vorfälle sicher mit. Schließlich hatte sie beiden Männern ihre Kinder anvertraut. Gegenüber der "Bild"-Zeitung erklärte die 47-Jährige: "Ich hoffe sehr, dass sich dieser Vorfall schnell und lückenlos aufklärt." Bei der Wahl ihres Personals wird sich der Werbe-Star zukünfitig sicher noch mehr Gedanken machen - als sowieso schon.

Verona Pooth

Ex-Bodyguard gesteht Tötung

Verona Pooth
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche