VG-Wort Pixel

Verona Pooth ganz offen Emotionale Worte über ihre Fehlgeburt

Verona Pooth
© Action Press
In der Öffentlichkeit ist Verona Pooth stets die Frohnatur, die immer gute Laune versprüht, doch in ihrer Biografie schreibt sie ganz offen über ihre Fehlgeburt

Verona Pooth, 50, ist in der Öffentlichkeit stets ein Gute-Laune-Garant. Die Frau "mit dem Blubb", die für Spinat Werbung machte. Doch in ihrer Biografie "Nimm dir alles, gib viel! Das Verona-Prinzip" lässt die Werbe-Ikone hinter die perfekte Fassade blicken, denn auch ihr gegenüber hatte das Leben nicht immer nur Sonnentage parat. 

Verona Pooth über ihre Fehlgeburt

So redet sie in ihrem Buch auch über eine besonders dramatische und schlimme Zeit in ihrem Leben, in der die Zweifach-Mama eine Fehlgeburt erlitten hat. Heute erzieht sie gemeinsam mit Ehemann Franjo Pooth, 49, die Söhne San Diego (2003) und Rocco Ernesto (2011), doch verlor sie 2009 ein Kind. "Ich wurde in Vollnarkose operiert und wachte mit einer tieftraurigen Ernüchterung wieder auf. Ein Teil von mir war fort", so Verona Pooth über die wohl düsterste Zeit ihres Lebens. 

"Ein harter Schlag"

Der Schicksalsschlag erschütterte die Familie natürlich. "Ein harter Schlag, der mich verständlicherweise noch kälter erwischte als die anderen Katastrophen, die in dieser Phase meines Lebens auf mich einprasselten", schrieb Verona in ihrem Buch und spielt auf die Insolvenz-Krise der Firma ihres Mannes an. Als Verona Pooth dann mit ihrem zweiten Sohn Rocco schwanger wurde, war sie überaus vorsichtig. "Nach dem, was passiert war, wollte ich den Zwerg in meinem Bauch einfach nicht gefährden", erklärte sie den Grund, wieso sie alle Termine zu der Zeit absagte. 

Verwendete Quellen: Nimm dir alles, gib viel! Das Verona-Prinzip, Promiflash.de 

lsc Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken