Verona Pooth: Sie sollte mit einem Prinzen verkuppelt werden

Verona Pooth spricht in der Talkshow "DAS!" über ihr bewegtes Leben. Gegenüber Moderatorin Bettina Tietjen offenbart sie, dass sie beinahe mit einem Royal zusammengekommen wäre

Verona Pooth, 50, gehört zu den prominentesten Damen der deutschen Unterhaltungsbranche. In ihrem aktuellen Buch "Nimm dir alles, gib viel: Das Verona-Prinzip" lässt die TV-Ikone die letzten 30 Jahre ihrer Karriere und ihres Lebens Revue passieren. In der Talkshow "DAS!" mit Moderatorin Bettina Tietjen, 59, sprach sie kürzlich über ihr bewegtes Leben. Neben Misswahlen, Pop-Songs und der Ehe mit  Dieter Bohlen, 65, ging es dabei auch um einen Prinzen, der offenbar großes Interesse an einer Beziehung mit der gebürtigen Bolivianerin hatte.

Verona Pooth: Dieser Prinz wollte sie kennenlernen

Seit nun mehr 19 Jahren ist Verona mit Franjo Pooth, 49, zusammen. 2004 läuteten die Hochzeitsglocken. Aus der Beziehung gingen die beiden Söhne Rocco Ernesto Pooth und San Diego Pooth hervor. Doch bevor die 50-Jährige damals ihren Prinzen kennenlernte, war da noch ein anderer Mann, der ihr Herz erobern wollte. Ebenfalls ein Prinz. Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes.

Andrea Berg

Charmante Stichelei gegen Helene Fischer

Helene Fischer, Andrea Berg
Andrea Berg und Helene Fischer: Beide erfolgreich im Schlager-Business
©Gala

"Wie ich einen Prinzen heiraten sollte und dann Franjo begegnete" lautet der Name eines der Kapitel in Veronas Buch. In "DAS!" klärt sie über den Vorfall auf: "Ich sollte einen echten Prinzen heiraten, Prinz Malik. Und der hatte mich eingeladen zur Formel 1 nach Silverstone, er hatte damals einen eigenen Rennstall, und ich bin mit meiner besten Freundin dahingeflogen. Aber es hat einfach nicht so gefunkt."

Prinz Malik Ado Ibrahim aus Nigeria lädt Verona Pooth damals zur Formel 1 ein

Sie entschied sich gegen den nigerianischen Royal

20 Jahre ist die Begegnung mit dem Prinzen und Ölmilliardären aus Nigeria nun her. "Ich habe mich nicht verliebt an diesem Wochenende", so Verona weiter, "Er musste aber bis zu seinem 40. Lebensjahr, er war 39, heiraten, um das Königreich zu übernehmen." Es sollte wohl einfach nicht sein. Tatsächlich traf sie aber wenig später dann doch einen Mann, der zu ihr passte – und es bis heute tut. Franjo.

"Wir trafen uns an der Rennstrecke", verrät die zweifache Mutter. Ihre Freundin habe dann erkannt, dass er genau Verona Typ ist. "Es kam eins zum anderen", resümiert der TV-Star, "Es fing dann an, dass ich mich immer mehr in Franjo verliebt habe, und Prinz Malik war dann Geschichte." Und sie ist sicher, dass diese Entscheidung die richtige war. Denn der 59-Jährige sei ihre große Liebe.

Verona Pooth

Ihr Wandel in Bildern

2004  Noch heißt Verona mit Nachnamen Feldbusch. Doch das soll sich wenige Tage später ändern. Am 18. Mai heiratet das Model ihren Franjo Pooth. Von ihrer Trauung in San Diego gibt es zwar keine öffentlichen Fotos, aber es sieht ganz danach aus, als hätte sie unter ihrem Schleier rötliche Haare gehabt.
2005  Die roten Akzente sind verschwunden. Es wird nicht mehr getönt, sondern fleißig geföhnt. Verona Pooth liebt es, ihre schulterlangen Haare so richtig in Form zu bringen.
2006  Noch immer setzt Verona Pooth auf die perfekte Föhnfrisur, die sie bei der Bertelsmann-Party mit einem Haarreif nach hinten nimmt.
2006  Nur drei Monate später verwandelt sich Verona Pooth zu Rapunzel und schreitet mit langem Haar über den roten Teppich von "The Dome".

19

Verwendete Quellen: NDR, Twitter, Spiegel

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche