VG-Wort Pixel

Verona Pooth + Dieter Bohlen Zufällige Versöhnung

Was ein zufälliges Treffen so alles bewirken kann: Verona Pooth und Dieter Bohlen haben sich fast zwei Jahrzehnte nach ihrer Trennung versöhnt

Ihre Ehe war kurz, aber publicityträchtig. Nur vier Wochen nach der Spontanhochzeit von Verona Pooth, damals noch Feldbusch, und Dieter Bohlen trennte sich das Paar 1996 wieder. Nach der von der Öffentlichkeit begleiteten Scheidung ein Jahr später herrschte Funkstille zwischen den beiden. Erst jetzt haben sie sich wirklich versöhnt - bei einem zufälligen Treffen im Flugzeug nach Hamburg.

"Ich muss sagen, er war wirklich extrem nett und lieb, hatte eine ganz nette Ausstrahlung, strahlte mich richtig an", erinnert sich Verona Pooth im Interview mit RTL an die Begegnung. Mit einem Händedruck begrüßte sich das Expaar.

Auch Verona Pooths neunjähriger Sohn San Diego war dabei und laut seiner Mama sehr interessiert an dem Zusammentreffen. Denn auch er kennt die Geschichte ihrer ersten Ehe, die sie ihm wohl oder übel erzählen musste. "Vor eins, zwei Jahren kam Diego mal von der Schule und sagte: 'Mami, stimmt das, warst du mal mit Dieter Bohlen verheiratet?'".

Am Ende der Begegnung habe der Musikproduzent Diego dann auch noch in den Arm genommen und ihm ein Autogramm gegeben. Und auch Verona Pooth verabschiedete sich von dem 59-Jährigen, wie es sich für eine echte Versöhnung gehört: "Dann haben wir uns angeschaut und ich habe gesagt: Dieter, was machen wir denn? Ein Küsschen ist ja wohl noch drin nach all den Jahren".

iwe


Mehr zum Thema


Gala entdecken