Vanessa Paradis: Kein Wort über Johnny Depp

Schauspielerin Vanessa Paradis möchte nicht über die Trennung von Johnny Depp reden und glaubt nicht daran, dass die Liebe Arbeit sein sollte.

Vanessa Paradis (39) will nicht über ihren Ex-Freund Johnny Depp (48) sprechen.

Die Schauspielerin und Sängerin ('Joe le Taxi') trennte sich nach 14 Jahren von dem Hollywoodstar ('Fluch der Karibik'). Vorher hatte es schon monatelang Gerüchte über das Scheitern der Beziehung gegeben.

Als die Französin jetzt ihren Film 'Cournouaille' promotete, wurde sie auch nach dem Liebes-Aus gefragt, aber die Schöne weigerte sich im Interview mit der französischen 'Elle' darüber zu reden: "Ich will nicht über ihn sprechen. Wer sagt, dass Künstler ihre Seele verkaufen und alles preisgeben müssen? … Es ist meine Pflicht, diesen Film und meine Alben zu bewerben, aber können Sie sich vorstellen, wie es ist, wenn Menschen aus deinem Herzschmerz ein Geschäft machen wollen? Was mit uns passiert ist, geht nur uns etwas an!"

Vanessa Paradis deutete aber trotzdem ihre Gefühle an, als sie über ihr Geheimnis für ein erfülltes Leben sprach: "Ich habe kein Rezept für Glück, aber ich glaube, dass es das Wichtigste ist, es überhaupt zu wollen. Man sollte sich nicht verpflichtet fühlen oder sich wiederholen. Ich hasse es zum Beispiel, wenn man sagt, dass man als Paar an einer Beziehung arbeiten sollte. Nein, man sollte einfach nur dabei sein wollen. Und im Moment will ich genau da sein, wo ich jetzt bin."

Das berühmte Ex-Paar hat zwei Kinder, die 13-jährige Lily Rose und den zehnjährigen Jack. Die beiden werden in Los Angeles zur Schule gehen, während ihre Mutter zwischen den USA und Frankreich pendelt. "Meine Kinder sind nun größer und viel unabhängiger. Meine Tochter liebt das Singen über alles und Jack spielt Gitarre", berichtete Vanessa Paradis stolz über ihren Nachwuchs.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche