VG-Wort Pixel

Vanessa Marano Groß geworden


Vanessa Marano, die frühere "April Nardini" aus "Gilmore Girls", zeigte sich am Wochenende bei den "Kid's Choice Awards". Auch nach ihrem Ende bei der beliebten Serie ist sie als Schauspielerin erfolgreich

Knapp sieben Jahre ist es nun her, dass Vanessa Marano in "Gilmore Girls" mitspielte. Mittlerweile ist aus dem Teenager eine hübsche junge Frau geworden: Bei den "Kids' Choice Awards" zeigte Marano sich am Wochenende mit High Heels, kurzem Kleid und Abend-Make-up auf dem roten Teppich.

Vanessa marano als "Lukes Danes" (Scott Gordon-Patterson) Tochter "April Nardini" in der Serie "Gilmore Girls" (2006).
Vanessa marano als "April Nardini" in der Serie "Gilmore Girls" (2006).
© facebook.com/GilmoreGirls/

In insgesamt 13 Folgen mimte sie von 2005 bis 2007 "Lukes Danes'" (Scott Gordon-Patterson) Tochter "April Nardini" in der beliebten US-Serie. Schon zuvor hatte sie Serienerfahrung gesammelt: Die heute 21-Jährige spielte als Kind kleine Rollen in Serien-Hits wie "Malcolm Mittendrin" oder "Six Feet Under". Für zwölf Folgen war sie außerdem in Lisa Kudrows "The Comeback" zu sehen.

Auch nach "Gilmore Girls" blieb sie der Serienlandschaft treu. Laut der Filmdatenbank "Imdb.com" war sie nach ihrem Aus vor sieben Jahren unter anderem in "Without a Trace - Spurlos verschwunden" oder "Dexter" zu sehen. 2011 ergatterte sie dann eine Rolle in der Disney-Serie "Switched at Birth". Die Serie läuft seit Ende Januar auch in Deutschland auf dem Disney-Channel.

Zweimal wurde sie für ihre Darstellung der "Bay Kennish" schon für einen "Teen Choice Award" nominiert. Bei den diesjährigen "Kids' Choice Awards" durfte Vanessa Marano allerdings nicht auf einen Award hoffen. Spaß hatte sie dennoch: Vanessa wurde von ihrer Schwester Laura Marano ("Superbad"), die ebenfalls Schauspielerin ist, zu der Preisverleihung begleitet.

aze / Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken