VG-Wort Pixel

Vanessa Mae Skistock statt Geigenbogen


Die Geigerin Vanessa Mae ist nicht nur musikalisch, sondern zeigt sich jetzt auch äußerst sportlich. Sie hat sich für die Olympischen Winterspiele 2014 qualifiziert und vertritt das thailändische Ski-Team

Bei den diesjährigen Olympischen Winterspielen vom 7. bis 23. Februar im russischen Sotschi geht die Star-Violinistin Vanessa Mae für das thailändische Ski-Team an den Start. Als eine von zwei Ski-Atheleten Thailands wird sie in den Disziplinen Slalom und Riesenslalom ihr sportliches Talent beweisen.

Nicht nur an der Geige hat sie deshalb in den vergangenen Jahren fleißig geübt. Im schweizerischen Zermatt trainierte sie regelmäßig im Skigebiet, um ihr Heimatland bei den Winterspielen 2014 vertreten zu können. Das thailändische Olympische Komitee bestätigte laut "stern.de" die Qualifikation. "Sie hat es geschafft", freute sich ihr Manager bei einem Gespräch mit der "BBC". Unter dem Nachnamen ihres Vaters wird die prominente Geigerin als Vanessa Vanakorn teilnehmen.

Vanessa Mae wurde als Kind eines thailändischen Vaters und einer chinesischen Mutter in Singapur geboren und lebt seit 1982 in London. Schon im frühen Kindesalter begann die heute 35-Jährige, Klavier und Violine zu spielen und wurde mit elf Jahren in das Londoner "Royal College of Music" aufgenommen. In Deutschland wurde sie vor allem durch ihr Album "The Violin Player" bekannt, das 1995 erschienen ist.

ija

Mehr zum Thema


Gala entdecken