Vanessa Hessler Alice ist jetzt arbeitslos

"Alice"-Werbegesicht Vanessa Hessler wurde von ihrem Arbeitgeber "Telefónica" offiziell gefeuert. Schuld sind ihre Sympatiebekundungen für den Gaddafi-Clan

section

Dass gutes Aussehen allein nicht reicht, um als Model erfolgreich zu sein, wurde in der Vergangenheit schon desöfteren unter Beweis gestellt. Diva-Allüren, Unzuverlässigkeit oder Drogenskandale haben die Karrieren von einigen hochbezahlten Schönheiten zerstört. Wie der Sprecher der Mutterfirma "Telefónica" am Montag (31. Oktober) verkündete, verlor das "Alice"-Gesicht Vanessa Hessler ihren Vertrag nun aufgrund ihrer öffentlichen Sympatiebekundungen für die gewalttätige libysche Gaddafi-Familie.

Während das libysche Volk die Befreiung von der Diktatur des mächtigen Clans feiert, kämpft die 23-jährige Italienerin mit ihrer Trauer. Vier Jahre lang liebte Hessler Mutassim Gaddafi, einen Sohn des ermordeten Staatsoberhauptes Muammar Gaddafi. Auch Mutassim wurde im Zuge der gewalttätigen Revolution am 20. Oktober von Aufständischen ums Leben gebracht.

Die Offenbarung ihrer Liebe und die Aussage, die Familie Gaddafi sei in den Medien völlig falsch dargestellt worden und in Wirklichkeit "ganz normal", brachte "Alice" in den vergangenen Tagen in die Bredouille. Hessler behauptete weiterhin, die Rebellen "wüssten nicht, was sie tun" und sagte in dem Interview mit der Zeitschrift "Diva e Donna", ihr selbst sei das libysche Volk gar nicht so arm vorgekommen. "Telefónica" forderte daraufhin eine öffentliche Erklärung der schönen Italienern, in der sie sich von den Aussagen distanziert, um einen Imageschaden abzuwenden.

Offenbar weigerte sich Hessler, dieser Aufforderung zu folgen. Telefónica"-Unternehmenssprecher Albert Fetsch sagte am Montag der Nachrichtenagentur „dpa“ in München: „Sie wird ab sofort nicht mehr unsere Werbefigur sein.“Mit ihrer Kündigung verliert die 23-Jährige einen wichtigen Werbepartner, durch deren internationale Kampagne sie den großen Durchbruch schaffte.

kst

gala.de

Mehr zum Thema

Gala entdecken