VG-Wort Pixel

Kobe Bryant (†) Seine Witwe hat seine Organisation umbenannt

Vanessa + Kobe Bryant
Vanessa + Kobe Bryant
© Getty Images
Nach dem Tod von Kobe Bryant und seiner Tochter Giannina hat sich Vanessa Bryant dazu entschlossen, die Organisation des ehemaligen NBA-Spielers umzubenennen. Zu Ehren ihrer verstorbenen Tochter.

Der tragische Helikopterabsturz Ende Januar nahm Vanessa Bryant, 37, ihren Ehemann Kobe Bryant, †41, und Tochter Giannina, †13, genannt Gigi. Die Rückkehr in den Alltag dürfte sich schwierig gestalten. Doch in dieser schweren Zeit scheint Kobe Bryants Witwe auch nach vorn schauen zu wollen.

Kobe Bryant: Witwe Vanessa benennt seine Stiftung um

Die von ihrem Mann gegründete Organisation "Mamba Sports Foundation" hat sie kurzerhand umbenannt. Zu Ehren ihrer verstorbenen Tochter heißt sie nunmehr "Mamba & Mambacita Sports Foundation". "Denn es gibt keine Nummer 24 ohne die Nummer 2", beginnt Vanessa Bryant auf ihrer Instagram-Seite zu erklären. Den Satz verwendete sie schon häufiger und ist schnell erklärt. Während Kobe die letzten zehn Jahre seiner Basketballkarriere mit der Nummer 24 bestritt, spielte Giannina mit der Rückennummer zwei. Vater und Tochter bildeten ein starkes Team. Dies soll auch der neue Name bzw. die Ergänzung im Namen der Stiftung unterstreichen.

Seine Organisation erhält einen neuen Namen

Das Ziel der Organisation bliebe aber, so versichert es Vanessa Bryant, das gleiche. Noch stärker als bisher wolle man sich dafür einsetzen, "jungen Menschen durch den Sport Chancen und Möglichkeiten zu verschaffen (...) Wir führen Kobes und Gigis Erbe weiter. Wir hoffen, junge Athleten zu bestärken, in einer Welt, die sie uns hinterlassen haben, um sie mitzugestalten." 

Vanessa Bryant ist nunmehr alleinerziehende Mutter

Bei dem Absturz am 26. Januar waren Kobe Bryant, seine Tochter Giannina zusammen mit dem College-Trainer John Altobelli, dessen Ehefrau Keri und die gemeinsame Tochter Alyssa ums Leben gekommen. Kobes Witwe Vanessa muss sich nun allein um ihre drei Kinder Natalia, 17, Bianka, 3 und Nesthäkchen Capri, acht Monate, kümmern. Auch wenn es ihr schwerfällt. Für sie muss sie stark sein. 

Verwendete Quellen:Instagram

jko Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken