Val Kilmer: Cher half ihm im Kampf gegen den Krebs

Als Val Kilmer 2016 an Krebs erkrankte, zog er in das Gästehaus von Cher, wie er in seiner neuen Biografie schreibt.

Val Kilmer 2019 auf dem roten Teppich einer Charity-Aktion

Val Kilmer (60, "Batman Forever") hat seinen Sieg über den Krebs auch einer ganz besonderen Ex-Freundin zu verdanken: Cher (73, "Strong Enough"). Wie der Schauspieler in seiner neuen Biografie "I'm Your Huckleberry" erstmals erzählt, kämpfte er in ihrem Gästehaus gegen den Kehlkopfkrebs. Die beiden kennen sich bereits seit den frühen Achtzigern, als sie ein Techtelmechtel miteinander hatten. Als Kilmer 2016 erkrankte, bot Cher ihrem Ex-Freund an, sich bei ihr einzuquartieren.

In seinem Buch beschreibt Kilmer nun, wie die Freundschaft zwischen den beiden ihm selbst in den schlimmsten Zeiten half: "Eines Nachts wachte ich auf und erbrach Blut über mein Bett, es sah aus wie eine Szene aus 'Der Pate'. Ich betete und rief den Notarzt. Dann gab ich meiner Gastgeberin Bescheid. Cher machte einen Schritt in den Raum und ging sofort wieder heraus", beschreibt Kilmer laut "People" eine ungewöhnliche Szene, die ihn selbst in diesem Moment zum Lachen brachte.

Robbie Williams + Ayda Field Williams

In ihrer Tochter schlummert ein verborgenes Talent

Robbie Williams und Ayda Field Williams
Robbie Williams und seine Frau Ayda Filed Williams sind seit 2010 glücklich verheiratet.
©Gala

Seit 2017 krebsfrei

Der Humor verließ die beiden auch nicht, als die Sanitäter mit der Behandlung anfingen. Während die sich um ihren Patienten kümmerten, fiel Kilmer auf, dass Cher ein Auge auf einen besonders gut aussehenden Sanitäter geworfen hatte: "Unsere Augen trafen sich und obwohl ich von oben bis unten mit Blut bedeckt war, zog ich meine Brauen hoch wie Groucho Marx."

Cher sei daraufhin kurz verlegen gewesen, dann aber in lautes Lachen ausgebrochen. "Da waren wir, lachten über Schönheit und Begehren, während ich aussah wie ein Stuntman aus Tarantinos 'Reservoir Dogs' und ja, während ich in Lebensgefahr schwebte. Wir lachten so lange, bis sie mit meinen Vitalwerten fertig waren und mich mit einer Sauerstoffmaske stumm stellten." Nach einer Tracheotomie, einer Chemotherapie und einer Bestrahlung ist Kilmer seit 2017 wieder krebsfrei.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche