VG-Wort Pixel

Uwe Seeler (85†) Die Fußball-Legende ist gestorben

Uwe Seeler (†85)
Uwe Seeler (†85)
© dpa / Christian Charisius / Picture Alliance
Diese Nachricht erschüttert die Sportwelt: Fußball-Legende Uwe Seeler ist im Alter von 85 Jahren gestorben.

Es sind traurige Nachrichten, die am Donnerstagnachmittag, 21. Juli 2022, publik werden. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, ist Uwe Seeler gestorben. Der ehemalige Fußballspieler und HSV-Ikone wurde 85 Jahre alt. 

Uwe Seeler ist "friedlich zu Hause eingeschlafen"

Laut "Bild"-Informationen ist Seeler im engsten Kreis seiner Familie friedlich zu Hause eingeschlafen. Die Familie bittet darum, von Nachfragen abzusehen und die Privatsphäre zu respektieren.

"Wir trauern um Uwe Seeler", nimmt man auch auf dem Instagram-Profil des Hamburger SV Abschied von dem Ausnahmesportler. "Der größte HSVer aller Zeiten ist im Alter von 85 Jahren gestorben. Ruhe in Frieden, lieber Uwe."

"Uwe Seeler steht für alles, was einen guten Menschen auszeichnet: Bodenständigkeit, Loyalität, Lebensfreude, zudem war er stets nahbar", sagt HSV-Vorstand Jonas Boldt in einem ersten offiziellen Statement. "Er ist der Inbegriff des HSV. In besonderer Erinnerung bleibt mir persönlich unser Zusammensein bei seinem letzten Geburtstag. Er hat gefachsimpelt, nach seinem HSV gefragt, mir Tipps und ein paar Sprüche um die Ohren gegeben. Wir werden ihn nie vergessen und immer in Ehren halten. Jetzt gelten unsere Gedanken und unser Mitgefühl Uwes Familie, der wir unser herzliches Beileid aussprechen."

Eine beispiellose Karriere und wunderschöne Liebe

Uwe Seeler galt zu seiner aktiven Zeit als einer der besten Mittelstürmer der Welt. Während seiner gesamten Karriere spielte er beim Hamburger SV. Mit dem Verein wurde er 1960 Deutscher Meister und 1963 Pokalsieger. 1963 wurde er zudem Torschützenkönig der Bundesliga und 1966 im legendären WM-Finale im Wembley-Stadion Vize-Weltmeister sowie Dritter bei der WM 1970.

Im selben Jahr wurde er als erster Sportler überhaupt mit dem Großen Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. 1972 ernannte ihn der DFB für seine Verdienste im deutschen Fußball zum Ehrenspielführer der Nationalelf, 2001 erhielt er die Goldene Ehrennadel des DFB. Seit 2003 ist er Ehrenbürger seiner Heimatstadt.

63 Jahre lang war Uwe Seeler mit seiner Ilka verheiratet. Die beiden gaben sich am 18. Februar 1959 in Hamburg das Jawort. Gemeinsam haben sie drei erwachsene Töchter. Wer bei ihnen zu Hause die Hosen anhatte, machte Seeler einst mit einem Spruch deutlich, der wie so viele der Fußballikone gern und häufig zitiert wird: "Ich entscheide die großen Dinge und meine Frau die kleinen. Welche Dinge groß und welche Dinge klein sind, entscheidet meine Frau."

Verwendete Quelle: bild.de 

spg Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken