VG-Wort Pixel

Uwe Bohm (†) Witwe Ninon offenbart: "Wir lebten getrennt"

Ninon und Uwe Bohm (†60)
Ninon und Uwe Bohm (†60)
© F. Kernx/ Future Image / imago images
Am 8. April 2022 wurde der Tod des "Tatort"-Stars Uwe Bohm bekannt. Der Schauspieler verstarb im Alter von 60 Jahren an einem plötzlichen Herzversagen. Jetzt hat seine Frau Ninon über die Beziehung und den Zusammenhalt von Bohms großer Patchworkfamilie gesprochen.

Für alle kam der Tod von Uwe Bohm, †60, unerwartet – auch für seine Frau Ninon Bohm, 51. Im Interview mit "Bunte" offenbart die Witwe, weshalb sie die Todesursache des Darstellers auf Instagram bekannt gab und spricht erstmals über die unkonventionelle Partnerschaft.

Ninon Bohm: "Wir waren auf keinen Fall ein konventionelles Paar"

So bestätigt Ninon Bohm, dass sie und der "Tatort"-Star, mit dem sie den gemeinsamen Sohn Jimmy, 12, hat, nicht mehr unter einem Dach lebten. "Wir waren eine Familie. Wir waren auf keinen Fall ein konven­tionelles Paar und doch waren wir eins. Es ist die Wahrheit und kein Ge­rücht, dass wir getrennt lebten, aber jeden Tag zu­sammen waren", so die 51-Jährige. Es sei ein Familienkonstrukt gewesen, das kaum einer verstehen könnte, der "uns nicht mal zu­sammen erlebt hatte." 

Ninon Bohm spricht von einer Liebe, die keinem klassischen Weg folgte – und genau das zelebrierte. Wer Ninon nun Halt gibt? Zum einen ist es ihre beste Freundin, die sie als ihren "Fels in der Brandung" beschreibt. Zum anderen ist es die große Patchworkfamilie, die Uwe Bohm zurücklässt. Bohm hat insgesamt fünf Kindern von vier Frauen. Sie alle trauern gemeinsam um den Darsteller, Ehemann und Vater. "Unser Sohn ist mit seinen vier Geschwistern sehr verbunden, es ist tatsächlich eine Patchworkfamilie, die in diesem schweren Moment zusammenhält", beteuert die Schauspielerin.

Uwe Bohm: Deshalb gab Ninon die Todesursache bekannt

Es ist eine Zeit, in der die Familie ihre Privatsphäre schützen will, um in Frieden trauern zu können. "Der Tod sollte uns doch noch eine letzte Möglichkeit von einem privaten, inti­men Moment geben, so sehe ich es jedenfalls", erklärt Ninon. Dennoch gab sie die Todesursache ihres Mannes auf Instagram bekannt. "Die Menschen wollten wissen, was denn passiert sei, also habe ich es kommuni­ziert. Auch wenn es eigentlich niemanden et­was angeht." 

Detaillierte Umstände von Bohms Tod bleiben aber weiter unter Verschluss. Nur eines gibt die 51-Jährige preis: Ihr Mann litt unter keinen Vorerkrankungen und "war sehr guter Dinge vor seinem Tod." 

Verwendete Quellen: bunte.de, instagram.com

jna Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken