Usain Bolt: Verlobung trotz Seitensprung

Usain Bolt sorgte auch mit einem außerpartnerschaftlichen Schäferstündchen für Schlagzeilen bei den Olympischen Spielen in Rio - sehr zum Unmut seiner Verlobten Kasi J. Bennett. Jetzt gibt es wohl ein Happy End

Usain Bolt, 30, erholt sich aktuell von den Strapazen der Olympischen Spiele von Rio. Dies tut er zusammen mit seiner Freundin Kasi J. Bennett unter der Südseesonne von Bora Bora. Im dortigen Four Seasons Resort hat Kasi ihrem Sprinter scheinbar auch das außerpartnerschaftliche Schäferstündchen mit der brasilianischen Studentin Jady Duarte verziehen.

Usain Bolt und Kasi J. Bennett haben sich verlobt

Via Snapchat hat Bolt jetzt mitgeteilt: "Sie hat Ja gesagt". Diese Verlobung wäre für viele Fans eine große Überraschung, denn seine jamaikanische Verlobte war naturgemäß alles andere als "amused" über die Ereignisse von Rio - und die medialen Nebenwirkungen.

Eine Beziehung mit Hindernissen

Olympische Spiele 2016: Stars in Rio

Diese Promis sind im Olympia-Fieber

Viel zu feiern gab es bei den weiblichen Ringerinnen in Rio: Sowohl die Kanadierin Erica Wiebe als auch die Japanerin Risako Kawai haben in ihren jeweiligen Gewichtsklassen Gold gewinnen können. Die bärenstarken Frauen tragen dann auch gerne mal ihre männlichen Trainer durch die Gegend.
Achtung, Achtung! Alle amerikanischen Olympionikinnen, die nicht bei drei auf dem Baum sind, landen auf einem Gruppenfoto mit Womanizer Zac Efron.
Superstar trifft Superstar: Nachdem US-Turn-Heldin Simone Biles öffentlich macht, wie sehr sie für Zac Efron schwärmt, beginnt der Schauspieler mit ihr auf Twitter zu flirten. Doch er hat noch eine größere Überraschung in petto. Am Dienstag (16. August) besucht der Hollywoodstar die vierfache Goldmedaillengewinnerin in Rio. "Damit ihr es wisst, er hat mich auf die Wange geküsst", schreibt die 19-Jährige zu einer Bilderserie mit ihrem Schwarm bei Twitter.
Fabian Hambüchen

29

Seit Januar 2016 sollen Bolt und Bennett liiert sein. Die Modeikone der Karibikinsel hatte ihren Freund zuletzt via Twitter aufgefordert, etwas mehr Selbstkontrolle walten zu lassen. Das hat scheinbar gewirkt. Jetzt warten wir auf die Hochzeitsglocken und den sprintstarken Nachwuchs.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche