VG-Wort Pixel

Umut Kekelli Das sagt er zur Trennung von Natascha Ochsenknecht

Nach neun Jahren On-Off-Beziehung ist mal wieder Schluss zwischen Umut Kekilli und Natascha Ochsenknecht 
Nach neun Jahren On-Off-Beziehung ist mal wieder Schluss zwischen Umut Kekilli und Natascha Ochsenknecht 
© Action Press
Nach Natascha Ochsenknecht spricht jetzt auch Ex-Lebensgefährte Umut Kekilli über die Gründe für das Liebes-Aus. 

Umut Kekilli habe sie betrogen, offenbarte Natascha Ochsenknecht, 53, vier Tage nach Bekanntwerden der Trennung von dem Fußballer. Ob das stimmt und weitere Details zu den Umständen des Liebes-Aus' erzählte Kekilli, 33, am Wochenende "RTL Exklusiv."

Deshalb sind Natascha und Umut wieder Single 

Ein sichtlich reuiger Kekilli im Interview: "Ich habe es ihr gesagt. Dass ich einen Fehler gemacht habe, dass ich ein Auswärtsspiel mit einer Dame hatte. Das hat mich innerlich so zerfressen alles. Ich konnte es nicht mehr für mich behalten." Sein Seitensprung tue ihm leid. Doch Ochsenknecht verzieh ihm nicht. Sie habe "sofort abgeschlossen", so der Verlassene. Folge: Der Sportler musste aus der Wohnung ausziehen, in die er erst im Oktober mit der dreifachen Mutter gezogen war. 

Untreue nicht der einzige Trennungsgrund?

Im Interview mit - ebenfalls "RTL Exklusiv" - war Ochsenknecht noch auf weitere Probleme im Zusammenleben mit dem 33-Jährigen zu sprechen gekommen. "Es wurde laut zuhause, es wurde lauf vom Ton." Dazu sagt ihr Ex:  "Ich bin ein Mann und sehr impulsiv ab und zu. Ich habe das gewisse Temperament." Aggressiv sei er jedoch nie gewesen. Hinzu kamen auch berufliche Diskrepanzen. Während Kekilli nach dem Ende seiner Fußball-Karriere in der Türkei seinen Weg sucht, ist Ochsenknecht als TV-Gesicht erfolgreich. Er habe oft das Gefühl gehabt, "keine oder wenige Unterstützung im Hinblick auf seine weitere Entwicklung" von seiner Freundin bekommen zu haben, sagt der Fußballer. 

jre Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken