Uli Hoeneß: Im Gefängnis

Uli Hoeneß hat seine Haftstrafe in der JVA Landsberg angetreten. Der frühere FC-Bayern-Präsident wurde wegen Steuerhinterziehung zu dreieinhalb Jahren verurteilt

81 Tage nach seiner Verurteilung sitzt Uli Hoeneß nun im Gefängnis Landsberg: Der frühere FC-Bayern-Präsident hat seine Haftstrafe am Montag (2. Juni) angetreten. Das teilten seine Anwälte in München mit. Fotos der Agentur "Picture Alliance" zeigen einen silbernen BMW, der Hoeneß zum Südtor der Justizvollzugsanstalt gebracht haben soll. Zahlreiche Fotografen und Schaulustige warteten dort bereits auf ihn.

Warten auf Uli Hoeneß: Fotografen und Journalisten haben sich vor der JVA Landsberg versammelt.

Im Gefängnis angekommen, wird Hoeneß zunächst seine persönlichen Gegenstände abgeben müssen. In den ersten zwei Wochen erfolgt dann eine Art Eingewöhnungszeit, in der Gespräche mit Ärzten, Psychologen und der Anstaltsleitung geführt werden.

Der 62-Jährige hatte vor Antreten seiner Haftstrafe mit allerlei Problemen zu kämpfen: Mitte Mai wurde bekannt, dass ein ehemaliger Häftling Hoeneß zu erpressen versuchte. Der Mann hatte mit Problemen im Gefängnis gedroht, wenn Hoeneß nicht bereit sei, eine sechsstellige Geldsumme zu zahlen. Bei der geplanten Geldübergabe wurde er von der Polizei festgenommen. Zuvor hatte die JVA Landsberg außerdem einen Medientag veranstaltet und Journalisten durch das Gebäude geführt. Nach Informationen von "Focus" habe Hoeneß daraufhin beantragt, in ein anderes Gefängnis zu kommen - jedoch ohne Erfolg.

Hoeneß hatte sich zuletzt bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung des FC Bayern gezeigt und deutete in einer emotionalen Rede ein Comeback an. "Ich werde für alles gerade stehen. Und dann, wenn ich zurück bin, werde ich mich nicht zur Ruhe setzen. Das war's noch nicht", sagte er.

Hoeneß war am 13. März wegen Steuerhinterziehung in Höhe von 28,5 Millionen Euro zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden. Seine Strafe muss er nun im sogenannten geschlossenen Vollzug absitzen. Bei guter Führung könnte Uli Hoeneß bereits ab dem Frühjahr 2015 mit einem offenen Vollzug mit Ausgang, Urlaub und Freigang rechnen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche