VG-Wort Pixel

Udo Walz Starfriseur sitzt im Rollstuhl - der Grund ist skurril

Udo Walz
© Getty Images
Die meisten kennen Udo Walz als immer strahlenden Optimisten. Und so nimmt er auch die neueste Hürde, die ihm das Leben gestellt hat, mit Humor. Der Star-Coiffeur sitzt aktuell nämlich im Rollstuhl - und der Grund dafür ist wirklich ulkig.

Von Montag bis Samstag - sechs Tage die Woche - steht Udo Walz, 76, in seinem Frisörsalon am Berliner Kurfürstendamm. Er schneidet, färbt, tönt, föhnt und legt. Normalerweise. Im Moment "steht" er nämlich nicht, er sitzt. Und fährt von A nach B. Denn der Wahl-Berliner ist derzeit an den Rollstuhl gefesselt. Doch davon lässt sich Udo nicht unterkriegen - im Gegenteil.

Udo Walz genießt neuen Zustand

Was ist Udo Walz zugestoßen, dass er sich nicht mehr gehend fortbewegen kann? "Keine Sorge, es ist alles in Ordnung", sagt der Frisör gegenüber der "Bild"-Zeitung und erklärt, wie es zu seinem aktuellen Zustand kam: "Bei einer Pediküre wurde was falsch gemacht und durch den Eingriff wieder zurechtgerückt." Also alles halb so wild - und für den 76-Jährigen hat sein derzeitiger Zustand sogar Vorteile.

Wegen Corona im Rollstuhl

Die aktuellen Hygieneauflagen bezüglich Corona haben Udo Walz dazu veranlasst, auf einen Rollstuhl zurückzugreifen. Denn der Wartebereich seines Salons sei aktuell gesperrt, weswegen er dort nicht sitzen könnte. Und mehrere Stunden täglich stehen, das geht aktuell nach dem Eingriff noch nicht. "Also habe ich gesagt, dass ich mir dann eben einen Rollstuhl nehme", so der humorvolle Coiffeur. Auch Witzchen kann er über sein neues Gefährt machen: "Ich liebe es, vorübergehend im Rollstuhl zu sitzen. So komme ich schneller zu den Kunden." Ob Menschen, die dauerhaft auf einen Rollstuhl angewiesen sind, das auch so lustig finden? Fraglich. Udo jedenfalls lässt sich nicht aus der Ruhe bringen, immerhin weiß er, dass seine derzeitige Lage endlich ist.

Verwendete Quelle: RTL

abl Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken