Udo Jürgens: Reaktionen auf seinen Tod

Der plötzliche Tod Udo Jürgens' hat bei den Stars Betroffenheit und Trauer ausgelöst

Deutschland trauert um einen großen Entertainer: Am Sonntag (21. Dezember) ist der Sänger und Komponist Udo Jürgens im Alter von 80 Jahren überraschend bei einem Spaziergang in der Schweiz an akutem Herzversagen gestorben. Der plötzliche Tod des Ausnahmekünstlers hat auch bei den Stars Betroffenheit ausgelöst.

Bela B verleiht seiner Trauer auf Twitter Ausdruck.

Überwältigende Reaktionen auf Twitter und Co.

Bela Bvon den "Ärzten" twitterte etwa: "Der letzte große deutsch singende Chansonier & Lieblingssänger meiner Mutter ist tot. R.I.P. Udo Jürgens." Boris Becker nutzte ebenfalls Twitter, um seiner Trauer Ausdruck zu verleihen: "Wir waren viele Jahre Nachbarn in Zürich, haben uns gerne zum Dinner bei seinem Lieblingsitaliener getroffen und Rotwein getrunken ...RIP", so der Tennisstar. Franz Beckenbauer vermisst mit Udo einen guten Freund: "Eine schreckliche Nachricht: Mein Freund Udo Jürgens ist tot - ich bin erschüttert und tieftraurig."

Frank Elstner bedankt sich für "wunderschöne Melodien": "Merci, Udo. Für wunderschöne Melodien, gemeinsame Stunden, für deine Freundschaft. Ich denke an Jenny und Johnny und all deine Lieben", schrieb er, ebenfalls auf Twitter. "Ich ziehe meinen Hut vor einem großen Entertainer! R. I. P. Udo", twitterte Thomas D.AuchAnnett Louisan, die noch kürzlich gemeinsam mit Udo Jürgens auf der Bühne stand, zeigte sich schockiert: "Was für eine traurige Nachricht. Udo Jürgens ist heute von uns gegangen. Ich bin total erschüttert. Seine Musik wird jedoch immer bei uns bleiben", schrieb die Sängerin auf Facebook.

Franz Beckenbauer verliert einen Freund.

Oliver Pocher bekundete sein Beileid via Twitter: "Ein fantastischer, lebensfroher Ausnahmekünstler ist mit Udo Jürgens überraschend von uns gegangen! Mein tiefstes Beileid!" Musiker Tim Bendzko ist fassungslos: "Ich kann's nicht fassen! RIP Udo Jürgens. Danke für alles, was du uns gegeben hast", twitterte er.

Udo Jürgens

Sein Leben in Bildern

5. März 1966  Der am 30. September 1934 in Klagenfurt geborenen Jürgen Udo Bockelmann erobert sein Publikum als Komponist, Pianist und Sänger unter dem Künstlernamen Udo Jürgens.
5. März 1966  Mit dem Lied "Merci, Chérie" gewinnt Udo Jürgens 1966 für Österreich den "Eurovision Song Contest" (im Bild mit Vorjahressiegerin France Gall). Es ist bereits seine dritte Teilnahme am Wettbewerb und sein internationaler Durchbruch.
21. Januar 1967  Auch vor seinem Sieg beim 11. "Grand Prix Eurovision de la Chanson Européenne" ist Udo Jürgens sehr erfolgreich. Seine erste internationale "Goldene Schallplatte" erhält der Künstler bereits 1965 mit "Walk Away".
6. April 1967  Auch in Wien kann sich Udo Jürgens über eine goldene Schallplatte freuen, die nicht die letzte bleiben soll.

27

Der Trompeter Till Brönner schrieb auf Facebook: "Ein großer Bühnenkünstler, der so vielen Menschen weltweit Freude gemacht hat. Verneigung, lieber Udo!" Auch der "Tatort"-Schauspieler Jan Josef Liefers fand bewegende Worte, die er auf Facebook teilte: "Oh weh... Nun ist Udo Jürgens dem Blacky gefolgt. Ein großartiger Typ, eine Legende und dabei ein offener, charmanter und großzügiger Mensch - so habe ich ihn kennen gelernt. Nun fehlt er."

Freunde, Kollegen und Promis sind erschüttert

Panik-Rocker Udo Lindenberg twitterte emotional: "RIP, Udo Jürgens … Bin tief geschockt. Es ist, als wäre ein Familienmitglied von uns gegangen!", während Frauenschwarm Tim Bendzko betonte: "Danke für alles was du uns gegeben hast!"

"Tatort"-Star Jan Josef Liefers erinnerte auf Facebook an seinen Freund: "Ein großartiger Typ, eine Legende und dabei ein offener, charmanter und großzügiger Mensch - so habe ich ihn kennengelernt. Nun fehlt er."

Sänger Gunther Gabriel fand einen traurigen Vergleich: "Ein totaler Schock - wie bei Elvis 77" - Tränen, Würgen im Hals - kann"s nicht fassen."

TV-Star Giovanni Zarrella war sich sicher, dass Udo Jürgens im Himmel eine Menge Spaß haben wird: "Ruhe in Frieden Udo! Dort oben wird jetzt eine große Party stattfinden! Mit Dir und deinem Piano", schrieb er auf Facebook und war sich damit praktisch mit Moderator Marco Schreyl einig, der twitterte: "Ein trauriger Verlust für uns - für die Himmelsbesatzung ein Gewinn."

Kino-Liebling Matthias Schweighöfer traf die tragische Nachricht völlig überraschend, er ehrte den legendären Sänger mit einem emotionalen Facebook-Post: "Ich bin geschockt … Danke für die große Unterhaltung, die du uns gegeben hast … Danke Udo Jürgens … Du wirst sehr fehlen."

Udo Jürgens war seit Kindesbeinen an fasziniert von Musik und widmete sein ganzes Leben seiner Leidenschaft. Erst im Februar erschien sein 42. Studioalbum "Mitten im Leben".

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche