VG-Wort Pixel

Trump-Affäre Stormy Daniels Zieht sie ins "Big Brother"-Haus?


Von den weltweiten Schlagzeilen hinein ins britische "Big Brother"-Haus? Angeblich baggern die Show-Macher vehement an Stormy Daniels

Eine ungewöhnliche Frage in Bezug auf das Porno-Sternchen Stormy Daniels, 39: Zieht sie ein - statt sich aus? Die angebliche Affäre von US-Präsident Donald Trump, 71, soll laut der britischen Seite "Daily Mail" ein lukratives Angebot bekommen haben, in die britische Promi-Ausgabe der TV-Show "Big Brother" zu ziehen. Den Machern der Show soll dieser Coup laut der Seite stolze 750.000 britische Pfund wert sein, also rund 856.000 Euro.

Großes Interesse an Stormy Daniels

Ein reges Zuschauerinteresse wäre der Sendung durch Frau Daniels und ihren potenziellen Techtelmechtel-Storys mit dem mächtigsten Mann der Welt gewiss. Man sei auf Senderseiten sogar bereit, den geplanten Start der neuen Staffel von Juni auf August zu verschieben, nur um auf ihren knallvollen Terminkalender zu reagieren.

Stormy will aber nicht ins BB-Haus

Jedoch scheint laut "Daily Mail" der Anwalt von Stephanie Clifford, wie der Pornostar mit echtem Namen heißt, dem Ganzen bereits einen Riegel vorgeschoben zu haben. "Hunderte Menschen kommen jeden Tag auf uns zu. Sie hat kein Interesse daran, es zu machen und sie wird es auch nicht machen", so Michael Avenatti. 

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken