VG-Wort Pixel

Travis Barker Blink-182-Drummer liegt erneut in Klinik


Die Fans von Blink 182 sorgen sich um Travis Barker. Der Drummer musste erneut in einem Krankenhaus in L.A. stationär aufgenommen werden.

Große Sorge um den Blink-182-Drummer Travis Barker (42): Der Musiker ist erneut in einem Krankenhaus stationär aufgenommen worden. Erst am Montagabend machten Meldungen die Runde, dass Barker nach Thrombosen in beiden Armen einige Nächte in einer Klinik in Los Angeles verbringen musste, aber wieder entlassen worden war. Am Dienstagvormittag begab er sich allerdings wieder zurück in die Behandlung.

Wie das Promiportal "TMZ" darüber hinaus berichtet, soll sich der Zustand von Barker deutlich verschlechtert haben. Er kämpfe mit einer hartnäckigen Staphylokokken-Infektion und einer zusätzlichen Entzündung seiner Haut. Auch die Blutgerinnsel seien noch nicht gänzlich aufgelöst worden. Er werde mit Blutverdünnern behandelt, die verhindern sollen, dass die Thrombosen in das Herz oder die Lunge gelangen.

Ein nicht näher benannter Insider berichtet aber, dass Barker trotz der schlechten Nachrichten guter Dinge sei und eine positive Einstellung zu seiner Erkrankung habe. Er freue sich bereits jetzt wieder, auf die Bühne und hinter sein Schlagzeug zurückzukehren. Blink 182 hat bereits reagiert und zwei Konzerte in Las Vegas am kommenden Wochenende abgesagt. In einem offiziellen Facebook-Eintrag heißt es, dass Barker nicht vor Anfang Juli wieder fit werden wird. Die nächsten geplanten Auftritte wären erst im September.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken