Traurige Nachricht: Sabia Boulahrouz hat ihr Baby verloren

Sabia Boulahrouz hat ihr Baby im sechsten Monat verloren. Ihre Agentur "Mega Model Agency" bestätigte die Fehlgeburt gegenüber Gala

Es ist eine Tragödie: Sabia Boulahrouz, 37, hat ihr Baby im sechsten Monat verloren. In der Nacht zum 13. Dezember hatte sie dieses in Hamburg "still geboren". Das bestätigte ihr Modelagent Ted Linow von der "Mega Model Agency" gegenüber Gala: "Wir stehen hier alle unter Schock!" Bei einer "Stillen Geburt" ist das Kind bereits im Mutterleib gestorben, die Mutter muss es jedoch auf natürlichem Wege zur Welt bringen. Kaum vorzustellen, was dies für eine psychische Belastung für die Mutter bedeutet. Das Baby war ein gemeinsames Wunschkind mit ihrem früheren Partner Rafael van der Vaart. Im August gab Sabia die Trennung von dem Fußballer bekannt, mit dem sie seit 2013 zusammen war. Eine Trennung, unter der sie, wie sie zugab, sehr litt.

Bereits vor zwei Jahren, im Dezember 2013, erlitt Sabia Bouhlarouz eine Fehlgeburt. Damals war sie im fünften Monat schwanger und verlor ihr ungeborenes Kind aufgrund eines Risses in der Fruchtblase. Es wäre ein heiß ersehntes Wunschkind gewesen, ihr erstes Baby mit Rafael van der Vaart. Erst vor Kurzem erzählte Sabia gegenüber "InTouch" von den schrecklichen Folgen ihrer Fehlgeburt im Jahr 2013: "Als ich mit Solana schwanger war, haben wir jeden Tag über sie gesprochen. Amaya und Daamin haben sich sehr auf ihr Geschwisterchen gefreut. Dann war sie plötzlich nicht mehr da."

Optische Zeitreise

Barbara Schöneberger zeigt sich extrem gealtert

Barbara Schöneberger
Barbara Schöneberger hat sich bei einem Fotoshooting auf eine optische Zeitreise begeben. Das Ergebnis sehen Sie im Video.

Schon 2008 musste Sabia Boulahrouz einen ähnlichen Schicksalsschlag erdulden: Amina, die drei Monate zu früh geborene Tochter Sabias mit ihrem damaligen Eheman Khalid Boulahrouz verstarb nur einen Tag nach der Geburt. Eine Schocknachricht für das Paar. Als Khalid Boulahrouz sich entschloss, nur wenige Tage danach trotzdem am EM-Spiel der niederländischen Nationalmannschaft teilzunehmen, kam das komplette Team mit Trauerflor am Arm auf den Platz und zeigte so die große Anteilnahme der Niederländer an diesem tragischen Tod.

Sabia Boulahroutz

Chronik ihrer Schicksalsschläge

Sabia Boulahrouz: Chronik ihrer Schicksalsschläge
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche