VG-Wort Pixel

"TikTok"-Star Areline Martínez 20-jährige Mutter versehentlich erschossen bei Video-Dreh

"TikTok"-Star Areline Martínez
"TikTok"-Star Areline Martínez
© Instagram/are.ma13
Tragischer Unfall bei einem Video-Dreh: Areline Martínez filmte mit Freunden für ihren "TikTok"-Kanal, als sie versehentlich durch einen Schuss in den Kopf getötet wurde. 

Der dramatische Vorfall trug sich am Freitag, den 2. Oktober 2020, in der Stadt Chihuahua, Mexiko, zu. Die junge Influencerin Areline Martínez, 20, stellte mit einer Gruppe junger Menschen, wie sie es schon häufiger getan hat, eine Entführung für einen Clip auf ihrem "TikTok"-Kanal nach - mit bitterem Ausgang.

Areline Martinez starb durch einen Schuss in den Kopf

Wie auf der Website "Mexico News Daily" berichtet wird, war die Mutter eines einjährigen Sohnes an Händen und Füßen gefesselt. Eine der anwesenden Personen sollte lediglich so tun, als würde sie die Mexikanerin mit einer Waffe bedrohen und entführen wollen, als sich plötzlich ein Schuss löste und Martínez direkt in den Kopf traf. Die 20-Jährige sei sofort tot gewesen, heißt es. Ein Video, das auf Social Media kursiert, zeigt die junge Frau nur wenige Minuten vor ihrem tragischen Tod gefesselt auf einem Stuhl sitzend. 

Die Polizei ist auf der Suche nach den Tätern

Die Polizei erklärt, es seien mindestens zehn Personen vor Ort gewesen, als sich der dramatische Vorfall zutrug. Zwei Männer flüchteten demnach in einem Jeep Cherokee vom Tatort. Sie konnten dank Videomaterials, das die Polizei vor Ort fand, identifiziert, allerdings bisher nicht ausfindig gemacht werden. Warum für die Szene beim Videodreh eine geladene Schusswaffe verwendet wurde, ist bislang unklar.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Das Netz trauert um die junge Mutter

In ihrem letzten Instagram-Posting schrieb Areline Martínez zu einem Spiegelselfie den Satz "Die Zeit hört nicht auf, ich auch nicht". Darunter sammeln sich zahlreiche Kommentare von Fans, Freunden und Followern, die um die Mexikanerin trauern, die viel zu früh aus dem Leben gerissen wurde. 

Verwendete Quellen: Mexico News Daily, Instagram

spg Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken