Tony Scott Er hatte unheilbaren Krebs

Tony Scott
© CoverMedia
Regisseur Tony Scott wurde kurz vor seinem Selbstmord mit Krebs diagnostiziert, der unheilbar war.

Tony Scott (†68) wurde laut 'ABC News' mit einem unheilbaren Hirnkrebs diagnostiziert.

Der Regisseur ('Top Gun') nahm sich gestern das Leben, indem er von einer Brücke in Los Angeles sprang. 'TMZ' berichtete, dass die Polizei eine Notiz mit den Namen und Telefonnummern seiner Lieben im Auto fanden. Insider sprachen von einer 'Kontaktliste', die der Filmemacher hinterließ. Man geht davon aus, dass der gebürtige Brite wollte, dass man seine Familie und Freunde sofort von seinem Selbstmord informierte.

Tony Scott soll vor seinem Tod an einer Fortsetzung von 'Top Gun' mit Tom Cruise gearbeitet haben. Der jüngere Bruder von Ridley Scott (74, 'Gladiator') hinterlässt seine Frau Donna Scott und die gemeinsamen Zwillingssöhne.

Hollywood reagierte bestürzt und trauert um den renommierten Regieprofi. Samuel L. Jackson, der mit ihm 'True Romance' drehte, war sehr traurig, wie er seiner Fangemeinde per Twitter mitteilte: "Ich nehme mir Zeit, um über Tony Scotts leben und Arbeit zu reflektieren! Mein Mitleid gilt der Familie. Ich fühle einen Verlust", trauerte der Hollywoodstar um Tony Scott.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken