Tony Bennett: Verzaubert von Olympia

Sänger Tony Bennett verpasste beinahe den Anfang seines Konzerts, weil er im Backstagebereich die Eröffnungszeremonie der Olympischen Spiele schaute.

(85) hörte vor lauter Olympia-Begeisterung sein Einsatzzeichen nicht.

Am Freitag trat der Altmeister ('Rags To Riches') beim Sporting Summer Festival in Monte Carlo auf - zur gleichen Zeit ging die Eröffnungszeremonie der Olympischen Sommerspiele in London über die Bühne. Ein Beobachter erzählte der 'New York Post' lachend, dass Bennett es nicht rechtzeitig auf die Bühne schaffte, weil er so fasziniert von dem Sport-Spektakel war: "Tony hörte nicht, wie er auf die Bühne gerufen wurde!" Seine Fans nahmen ihm die kleine Verspätung allerdings nicht übel und begrüßten den Showgiganten mit tosendem Beifall, als er dann vor ihnen stand.

Tony Bennett kann sich auch heute noch über eine große Karriere freuen - trotzdem gönnt er dem Nachwuchs jeden Erfolg. Vor kurzem schwärmte er von (26, 'Pokerface'): "Ich denke, sie könnte der Picasso der Musik werden. Sie hat so viel Talent. Sie ist anders als jeder Künstler, den ich bisher getroffen habe, weil sie sich jeden Tag neu erfindet. Ich kann ihre Energie und ihre Intelligenz kaum fassen."

Tony Bennett feierte Ende der 40er Jahre seine ersten Erfolge im Showgeschäft.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche