VG-Wort Pixel

Tom Wolfe Der Bestseller-Autor ist tot

Er galt als Mitgründer des New Journalism und sein Buch "Fegefeuer der Eitelkeiten" ist ein Bestseller. Nun ist US-Autor Tom Wolfe tot.

Werke wie "Fegefeuer der Eitelkeiten" machten US-Autor Tom Wolfe (1931-2018) weltweit bekannt. Nun ist der Schriftsteller im Alter von 87 Jahren gestorben. Das hat die Agentin des aus Richmond, Virginia, stammenden Wolfe unter anderem der "New York Times" bestätigt. Demnach ist er am Montag in einem Krankenhaus in Manhattan gestorben, wohin er aufgrund einer Infektion eingeliefert wurde. Wolfe lebte seit 1962 in New York. In den Big Apple zog er damals, weil er einen Job als Journalist für "The New York Herald Tribune" annahm.

Wolfe galt unter anderem neben Truman Capote (1924-1984) als Gründer des New Journalism, einem Reportagestil, der für die Verwendung neuartiger Techniken in Sachbüchern steht. Als unverschämter Querdenker war er für seine Kleidung fast so bekannt wie für seine Satire. Einmal darauf angesprochen, wie er seinen Kleidungsstil beschreiben würde, antwortete Wolfe laut "New York Times" heiter: "Neo-prätentiös."

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken