Tom Kaulitz: Neue Details zu seinem Junggesellenabschied

Drei Tage lang feierte Heidi Klums Liebster Tom Kaulitz seinen Junggesellenabschied in Las Vegas. GALA hat die Kosten der wilden Sause zusammengerechnet.

Auf dem Papier sollen sie schon längst Mann und Frau sein, doch die große Hochzeitsfeier von Heidi Klum, 46, und Tom Kaulitz, 29, steht erst noch bevor. Vor wenigen Tagen feierte der Tokio-Hotel-Gitarrist ausgiebig seinen Junggesellenabschied, den sein Bruder Bill Kaulitz, 29, für ihn in Las Vegas organisiert hatte. GALA hat zusammengerechnet, wie viel die wilde Sause in der Wüstenstadt gekostet haben dürfte.

Bill schmeißt Junggesellenabschied für Bruder Tom Kaulitz 

Auf seinem Instagram-Account postete Bill Kaulitz ein paar Schnappschüsse von dem mehrtägigen Event. "Ich habe für meinen Bruder einen dreitägigen Vegas-Junggesellenabschied mit seinen besten Freunden geschmissen", schrieb er zu den Aufnahmen. "Privatjets, Helikopter, Wüstenbuggys, Junggesellensuiten, Nachtklubs, Paintball, Poolpartys, Glücksspiele, Topgolf, Limousinen, kein Schlaf, zu viel Spaß. Wie haben wir all das geschafft? Ich bin froh, dass wir es heil zurückgekommen sind. Als Nächstes die große Hochzeit! Ich kann es kaum erwarten!"

Heidi Klum

Sightseeing-Trip mit Tom und den Kindern in Pompeji

Heidi Klum
Heidi Klum schützt ihre vier Kinder streng vor den Augen der Öffentlichkeit. Umso schöner, dass sie auf Instagram ab und an eine Ausnahme macht und Erlebnisse mit ihren Kindern teilt - so zum Beispiel in Italien, wo die Familie die Touristenattraktion Pompeji besuchte.
©Gala

Heidi Klum + Tom Kaulitz

Das Model und der Rocker in Love

13. August 2019  Hier liegt Liebe in der Luft: Auf Instagram lassen Heidi Klum und Tom Kaulitz ihre Fans an ihrem Liebesglück teilhaben. Das frisch vermählte Ehepaar genießt die Flitterwochen auf Capri in vollen Zügen.     
10. August 2019  Wassersport in jeglicher Form. Nach einem Jetski-Ausflug wird nun offenbar gepaddelt. Mit dabei: Heidis "Plastik-Brüste".
9. August 2019  Heidi und Tom machen eine gute Figur auf dem Jetski.
6. August 2019  Mit diesem süßen Instagram-Foto feiert Bill Kaulitz mit seinem Bruder Tom und Heidi die "Week of love".

80

Mit dem Privatjet nach Las Vegas

Ein Bild von einem kleineren Flugzeug lässt vermuten, dass die beiden Kaulitz-Brüder eine Privatmaschine gechartet haben und mit dieser von ihrem Wohnort Los Angeles zur Party-Location Las Vegas geflogen sind. Hin- und Rückflug kosten schlappe 30.500 US-Dollar (umgerechnet etwa 27.000 Euro), chartert man beispielsweise das windschnittige Modell Gulfstream IV für den knapp einstündigen Flug.

Vermutlich sind die Brüder Kaulitz mit dem Privatflieger nach Las Vegas gejettet.

Luxus-Suite mit Bowlingbahn

Für echte Rockstars muss auch die Unterkunft in der Glitzerstadt angemessen sein: Offenbar sind die Kaulitz-Brüder im "Hard Rock Hotel & Casino" an der Paradise Road abseits des Strips abgestiegen. Bill postete einen Schnappschuss aus der Hotelsuite, die mit einer eigenen Bowlingbahn aufwarten kann. Die sogenannte "Penthouse Real World Suite" liegt im Casino Tower des Komplexes und ist laut Hotel-Webseite 450 Quadratmeter groß.

Bill und Tom Kaulitz steigen in Las Vegas im "Hard Rock Hotel & Casino" ab. 

Schon MTV drehte hier

Der luxuriösen Suite fehlt es an nichts: In drei großen Schlafzimmer mit drei Bädern können bis zu zehn Personen nächtigen, im aus Mosaiken gefertigten Hot Tub finden bis zu sechs Personen Platz. Die Einrichtung verbindet rockigen Chic mit Moderne, die Wände zieren bunte Gitarren und Graffiti-Kunstwerke sowie ein großes Aquarium. Selbstverständlich gibt es auch eine große Bar, mehrere Flachbildschirme und einen Butlerservice. Bis zu 12.000 Dollar die Nacht (umgerechnet etwa 10.500 Euro) kostet der Spaß. Angenommen, die Jungs sind drei Nächte geblieben, könnte allein die Unterkunft mit bis zu 31.500 Euro zu Buche geschlagen haben. Fun Fact: Die Suite verdankt ihrem Namen der MTV-Reality-Serie "The Real World". Die Teilnehmer der 25. Staffel wurden dort mit der Kamera begleitet, als sie 2011 in der Suite zusammen wohnen und ihre Las-Vegas-Erfahrungen teilen mussten.

Die Brüder spielen eine Runde Paintball.

Paintball spielen

Günstiger dürften die Kaulitz-Brüder bei ihren Aktivitäten am Tag davongekommen sein: Paintball spielen kann man schon für umgerechnet 40 Euro pro Person. Bei fünf Teilnehmern käme man also auf insgesamt rund 200 Euro.

Mit Buggys geht's in die Wüste Nevadas.

Abenteuerfahrt in die Wüste

Die Buggy-Fahrten in die Wüste Nevadas sind für etwa 200 Euro pro Nase zu buchen. Für den Preis darf man selbst das Gefährt zwei Stunden über die Sanddünen jagen.

Auch ein Rundflug mit dem Helikopter steht auf dem Programm.

Mit dem Helikopter über den Grand Canyon

Ein Highlight dürfte sicher der Helikopter-Rundflug gewesen sein: Die meisten Touren führen über den beeindruckenden Grand Canyon, den Stausee Lake Mead am Colorado River und den Hoover Dam, der Talsperre zwischen den US-Bundesstaaten Nevada und Arizona. Ist man bereit, etwa 500 Euro hinzublättern, ist auch eine Landung am Grand Canyon inklusive einem Glas Sekt vor Ort möglich.

Nach der Wüstentour sucht Tom Abkühlung auf einer Poolparty.

Poolpartys, Nachtklubs, Glücksspiele

Nach ihren Aktivitäten unter der glühenden Wüstensonne dürfte den Kaulitz-Brüdern und ihren Freunden der Sinn nach einer Poolparty mit erfrischenden Getränken gestanden haben. Abends ging es offenbar an die Glücksspieltische und in die Nachtklubs.

Rechnet man alles zusammen, dürfte der Junggesellenabschied mindestens 60.000 Euro gekostet haben - Drinks, Speisen, Limousinen, Trinkgeld und diverse Extras ausgenommen. Alles in allem ein teures Vergnügen, das jetzt nur noch von der anstehenden Hochzeitsfeier getoppt werden kann.

Verwendete Quellen: Instagram, hardrockhotel.com, shermanstravel.com, eigene Recherche

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche