VG-Wort Pixel

Tom Hanks Tom spielt für Tom


Tom Hanks, Tom Tykwer, die Wachowski-Brüder - große Namen treffen bei der Verfilmung des Romans "Wolkenatlas" aufeinander und lassen auf eine spannende Umsetzung des Meisterwerks hoffen

Tom Hanks wird in der Verfilmung des Romans "Cloud Atlas" von David Mitchell mitspielen, berichtet die amerikanische Filmkritikerin Anne Thompson auf ihrer Internetseite "Thompson on Hollywood". Die Filmadaption des komplexen Werks, das in Deutschland im Jahre 2006 unter dem Titel "Wolkenatlas" erschien und sechs eigenständige Geschichten umfasst, galt bisher als schwierig, wenn nicht gar unmöglich. Eine Herausforderung, der sich der deutsche Regisseur Tom Tykwer gerne stellt. Renommierte Unterstützung wird er hierbei von den "Matrix"-Machern Andy und Larry Wachowski erhalten, die bekanntlich Meister auf dem Gebiet der Umsetzung komplizierter Filminhalte sind.

Die Erzählung in "Wolkenatlas" umfasst eine Zeitspanne von fast 1000 Jahren und reicht vom 19. Jahrhundert bis hin zum Ende der Zivilisation in ferner Zukunft. Die offizielle Beschreibung des Inhalts klingt gleichermaßen spannend wie komplex: "'Wolkenatlas' ist eine epische Geschichte über die Menschheit, in der die Handlungen und Konsequenzen einzelner Leben das der Nachfolgenden durch die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft hinweg beeinflussen. So wandelt sich die eine Seele vom Mörder zum Retter und eine einzige gute Tat zieht sich durch die Jahrhunderte und bewirkt eine Revolution."

Fans von Tom Hanks und dem Romans müssen sich allerdings noch eine Weile in Geduld üben. Die Dreharbeiten zu "Cloud Atlas" sollen erst im September beginnen.

kse

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken