Tom Hanks: Geschworener im Gericht

Schauspieler Tom Hanks kommt seinen Bürgerpflichten nach und sitzt bei einem Gerichtsprozess in der Jury

Tom Hanks nimmt als Jury-Mitglied an einem Strafprozess teil. In dem Gerichtsverfahren ist ein Mann angeklagt, der eine Frau geschlagen haben soll. In Amerika entscheidet in solchen Prozessen eine Geschworenen-Gruppe. Sie muss einstimmig über Schuld oder Unschuld des Angeklagten richten. Wer einberufen wird, muss dieser Bürgerpflicht nachkommen.

Laut "Tmz.com" nimmt Tom Hanks seine Aufgabe sehr ernst und schreibt quasi jedes Wort, das im Gerichtssaal fällt, mit. Außerdem gibt der 57-Jährige sich Mühe, seriös gekleidet zu erscheinen und trug zuletzt ein unbedrucktes schwarzes Longsleeve mit einer dunklen Jeans.

Bill Kaulitz

Kann er sich nicht trennen?

Bill Kaulitz
Bill Kaulitz scheint mit Heidi und Tom noch ein paar Tage auf der Luxus-Jacht "Christina O" zu verbringen.
©Gala

Hanks kann sich mit gutem Gewissen auf den Prozess konzentrieren - denn beruflich läuft alles wie am Schnürchen für ihn. Sein neuer Film "Captain Phillips", der in Deutschland am 14. November in die Kinos kommt, wird von Kritikern gelobt. Der Film erzählt die wahre Geschichte des unter US-Flagge fahrenden Motorschiffs Maersk Alabama, das 2009 von somalischen Piraten gekapert wurde.

"Captain Phillips" feiert seine offizielle Premiere am 27. September auf dem Filmfestival in New York - bis dahin ist Tom Hanks hoffentlich von seinen Jury-Pflichten befreit.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche