VG-Wort Pixel

Tom Ford Hochzeit nach 27 Jahren Beziehung


Modedesigner Tom Ford hat seine Langzeitliebe Richard Buckley in den USA geheiratet

Tom Ford, 52, hat in einer Frage-Antwort-Runde in London verraten, dass er seinen Langzeitpartner Richard Buckley in den USA geheiratet hat. Das berichtet die britische "Vogue". Die beiden Männer, die seit 27 Jahren zusammen in England leben, sind zudem glücklich über die Legalisierung der Homoehe in ihrer Wahlheimat. "Es ist jetzt auch in Großbritannien legal zu heiraten und das ist großartig. Es ist toll, verheiratet zu sein", freute sich Ford und zeigte stolz seinen Ehering. Mehr zur Hochzeit verriet er allerdings nicht.

Das Paar hatte sich 1986 auf einer Fashion-Show kennengelernt. Buckley, der damalige "Vogue Hommes"-Redakteur, sei dem jungen Tom Ford sofort aufgefallen. "Als wir das erste Mal ausgingen, hatte ich das Gefühl, ihn schon ewig zu kennen", erzählte der ehemalige Gucci-Designer 2011 dem Magazin "Out". Er habe sofort eine "tiefe Verbindung" zu dem heute 66-jährigen Buckley gefühlt.

Die beiden hätten sich schnell verliebt und seien vier Wochen später in eine gemeinsame Wohnung gezogen. Die nächsten Jahre wurden durch Schicksalsschläge wie dem Tod von Freunden aufgrund der Immunschwächekrankheit Aids getrübt. "Ich würde sagen, ich habe die Hälfte meiner engsten Freunde verloren und auch Richard hat ebenfalls harte Zeiten hinter sich", erzählte der Top-Designer dem Magazin.

Ford hatte in der Vergangenheit nie ein Geheimnis um seine langjährige Beziehung zu Richard Buckley gemacht und in mehreren Interviews immer wieder seine Liebe für ihn ausgedrückt. Ihre Verbindung hielt allen Schwierigkeiten stand und im Oktober 2012 bekamen Tom Ford und sein Ehemann ihr erstes gemeinsames Kind, Alexander John Buckley Ford. Der Junge soll von einer Leihmutter ausgetragen worden sein.

Mit der offiziellen Eheschließung und ihrem Söhnchen scheint nun das Liebesglück perfekt zu sein.

mbr Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken