Tom Cruise in Bedrängnis: Dunkle Scientology-Enthüllungen drohen

Nachdem Leah Remini bereits über Scientology ausgepackt hat, drohen neue Enthüllungen - ausgerechnet von dem Großenkel des Sektengründers L. Ron Hubbard

Jamie DeWolf ist ein großer Kritiker der Sekte Scientology - und der Großenkel des Gründers L. Ron Hubbard. Der 38-Jährige verrät "RadarOnline" nun, dass er den nächsten Angriff auf die Religionsgemeinschaft plant.

"Wirklich, wirklich dunkel"

Nach eigenen Angaben hat er über Monate heimlich seine Besuche in den Zentren von Scientology gefilmt "Ich habe ein Kamerateam mitgebracht und mitgefilmt, wenn ich eindeutige Fragen gestellt habe", so DeWolf. Sogar Familienmitglieder, die sich aus der Öffentlichkeit zurückhalten, habe er interviewt.

Kylie Jenner

Sie schenkt ihrer zweijährigen Tochter den ersten Schmuck

Kylie Jenner
Kylie Jenner liebt es extravagant. Jetzt schenkt sie ihrer Tochter ihre ersten Ohrringe und schießt für viele wieder einmal über das Ziel hinaus.
©Gala

Die Erkenntnisse der Aufnahmen seien "wirklich, wirklich dunkel und ziemlich verstörend", gesteht er.

Scientology in Bedrängnis

Zuletzt stand Scientology in der Kritik, nachdem die US-Schauspielerin Leah Remini, 45, öffentlich über ihren Ausstieg auspackte. Sie und ihre gesamte Familie seien von Anhängern verfolgt und regelrecht terrorisiert worden. Auch an Tom Cruise, 53, ließ sie kein gutes Haar, so sollen er und Katie Holmes, 37, ihre Tochter am Probedinner-Abend in Italien vor der Hochzeit weinend auf dem Badezimmerboden liegen gelassen haben - da war sie gerade mal sieben Monate alt.

Leah Remini

Ist ihr Umfeld in Gefahr?

Leah Remini
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche