Tom Cruise Wird seine Mutter vermisst?

Tom Cruise, Mary Lee South
Tom Cruise, Mary Lee South
© Getty Images
Mary Lee South wurde angeblich seit April nicht mehr gesehen - doch heißt das wirklich, dass sie als vermisst gilt?

Die amerikanischen Medien überschlagen sich momentan mit Spekulationen, was der Mutter von Tom Cruise, 53, zugestoßen sein könnte. So berichtet der "National Enquirer" von Insidern, die wissen wollen, dass Mary Lee South, 78, das letzte Mal am 5. April bei einem Oster-Brunch im Prominenten-Center von Scientology in Los Angeles gesehen wurde.

Ist Scientology im Spiel?

Im November letzten Jahres soll Toms Mutter in einer betreuten Wohnanlage im Belmont Village in den Hollywood Heights, welche eine Meile vom Scientology Center entfernt ist. Momentan soll ihr Apartment jedoch leer stehen und das soll der Grund zur Vermutung sein, dass sie vielleicht verstorben ist. "RadarOnline" bezieht sich auf den "National Enquirer" und spekuliert, dass Scientology etwas mit dem Verschwinden zu tun haben könnte. Cruise habe im Juli vorgehabt, für seine Tochter Suri aus der Scientology Kirche auszutreten, was für die Sekte Anstoß zu Vergeltungsmaßnahmen sein könnte.

Keine konkreten Hinweise

Jedoch gibt es weder eine Sterbeurkunde der Seniorin, noch andere Hinweise darauf, dass Mary Lee South tatsächlich als vermisst gilt. Die sogenannten Quellen, die sich um ihr Wohlbefinden sorgen, gaben einfach nur an sie seit April nicht mehr gesehen zu haben. Von Cruise sind sicher in nächster Zeit wieder öffentliche Auftritte zu erwarten und somit wird sich bald zeigen, wieviel Wahrheitsgehalt an diesen Gerüchten dran ist.

jpe


Mehr zum Thema


Gala entdecken