Tom Cruise: Tochter Isabella spricht über Scientology

Tom Cruise gilt als eines der prominentesten Mitglieder von Scientology und auch seine Tochter Isabella ist Anhängerin der Religiösen Bewegung. Erstmals äußerte sie sich jetzt dazu

Isabella Cruise, Tom Cruise
Letztes Video wiederholen
Isabelle Cruise bedankt sich bei ihrem Vater Tom und der umstrittenen "Church of Scientology" für ihre persönliche Entwicklung

Scientology gilt als eine der umstrittensten Organisationen weltweit, dennoch schwärmen viele prominente Gesichter leidenschaftlich davon – so auch Tom Cruise, 56, und dessen Tochter Isabella, 26, die er mit Nicole Kidman, 51, hat. Die 26-Jährige ist nicht nur Mitglied, sie ist mittlerweile sogar ein Teil der Maschinerie, hat sich als "Auditorin" einen Namen gemacht. Das heißt, sie begleitet Mitglieder dabei, durch die intensiven Selbstuntersuchungen mit Hilfe eines elektronischen Geräts, dem E-Meter, zu kommen. In einem offenen Brief, der auf dem Scientology-kritischen Blog "The Underground Bunker" veröffentlicht wurde, kommt sie aus dem Schwärmen über ihre neue Rolle und die Organisation an sich gar nicht mehr heraus. 

Isabella Cruise ist Auditorin bei Scientology

Isabella Cruise: Scientology ist genau das, was sie gebraucht hat

Nur lobende Worte findet die Tochter von Tom Cruise in ihrem langen Brief – ein regelrechtes Pamphlet für Scientology. Sie schreibt, ihre neue Aufgabe als Auditorin bei Scientology sei genau das gewesen, das ihr in ihrem Leben gefehlt hat, mache sie endlich vollkommen: "Ich habe mein Prüfungs-Abenteuer begonnen. Wow, darauf war ich wirklich nicht vorbereitet! Das war es, nachdem ich gesucht hatte. Das fehlende Glied. Endlich hat alles angefangen, Sinn zu machen." 

Isabella dankt ihrem Vater Tom Cruise

Weiterhin nutzte Isabella Cruise den Blogeintrag, um Werbung für Scientology zu machen und ihrem Vater Tom Cruise dafür zu danken, dass er ihr diese neue Welt eröffnet hat. "Danke an meinen Vater für alles", schreibt die 26-Jährige. "Ich wäre in meinen eigenen Problemen ertrunken, wenn ihr nicht dort gewesen wäret, um mich zu unterstützen oder mich durch die Vorrunde zu bringen. Es brauchte eine ganze Familie und eine Organisation, um mich zu dem zu machen, was ich heute bin." Menschen, die noch nicht zu Scientology gehören, sollten sich sofort einschreiben. "Es spielt keine Rolle, ob du selbst Prüfer wirst und damit Teil des Teams. Wenn du es als Mensch schaffen willst, musst du das tun. Das ist die Wahrheit. Also hör auf, rumzudödeln und steh auf", fordert die Tochter von Tom Cruise. 

Look-o-Mat

Tom Cruise im Zeitraffer

Tom Cruise
Am 3. Juli 2017 wird Tom Cruise 55 Jahre alt - herzlichen Glückwunsch!
©Gala

Immer wieder sorgt Scientology für Negativschlagzeilen, vor allem prominente Ex-Mitglieder wie Leah Remini machen sich stark gegen die Organisation – da dürfte die Werbung von Isabella Cruise gerade richtig kommen.

Verwendete Quelle: People


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche