Tom Cruise Er grübelt über Scheidung

Tom Cruise
© CoverMedia
Schauspieler Tom Cruise kann sich nur schwer erklären, was in seiner Ehe schief gelaufen ist.

Sinn-Suche: Tom Cruise (50) macht sich offenbar viele Gedanken über den Zusammenbruch seiner Ehe mit Katie Holmes (33).

Der Filmstar ('Rock Of Ages') wurde im letzten Monat völlig überrascht von der Nachricht, dass seine Noch-Ehefrau und Schauspielerin ('Dawson's Creek') die Scheidung eingereicht hat. Nun steckten Insider dem Magazin 'People', dass sich der bestbezahlte Star Hollywoods seit der Blitz-Trennung ständig frage, was er in der Beziehung falsch gemacht und ob er eventuelle Anzeichen übersehen habe.

Die Trennung von Tochter Suri (6) sei dem Darsteller dabei besonders schwer gefallen. Doch als Schauspieler hat Cruise Verpflichtungen, die ihn zunächst davon abgehalten haben, seine Kleine zu sehen, bevor er sie am Dienstag nach einem Monat Trennung endlich wieder in die Arme schließen durfte. "Als diese ganze Sache begonnen hat, wollte er Suri so schnell wie möglich wiedersehen", verriet ein Mitwisser. "Aber er konnte am Set seines Filmes 'Oblivion' nicht einfach alles stehen und liegen lassen. Das würde einigen Leuten dort den Job kosten. Sie zählen auf ihn."

Inzwischen wird bereits darüber spekuliert, wer die nächste Frau an der Seite des weltweit gefeierten Superstars wird – selbst wenn die Scheidung von Holmes noch nicht ganz durch ist. "Toms Ehefrau Nummer 4 wird definitiv eine sein, die bereits der Scientology-Gemeinschaft angehört", erklärte Scientology-Experte Margery Wakefield gegenüber dem Magazin 'The Enquirer'. Bekannte des Filmstars, der seit vielen Jahren ein standhafter Anhänger der umstrittenen Glaubensgemeinschaft ist, halten die Schauspielerin Yolanda Pecoraro (27) für eine gute Kandidatin. Die Latina ist schließlich ebenfalls eine überzeugte Scientologin. Darüber hinaus haben Tom Cruise und die Darstellerin bereits in der Vergangenheit eine Beziehung geführt.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken