VG-Wort Pixel

Tom Brady Betrugsskandal mit Konsequenzen


Gisele Bündchens Ehemann Tom Brady scheint doch nicht so ein Saubermann zu sein wie gedacht

Liebevoller Ehemann und Vater, angesehener Spitzensportler, gefeierter Nationalheld - Tom Brady ist nicht nur in der US-amerikanischen Football-Profiliga, der NFL, eine absolute Größe. Auch privat gibt er den perfekten Vorzeige-Mann. Nun steht das Saubermann-Image von Gisele Bündchens Liebstem jedoch auf der Kippe. Er ist in einen folgenschweren Skandal verwickelt, aus dem er selber als Betrüger hervorgeht. Das hat nun Konsequenzen für seine Karriere.

Durch Manipulation zum Super Bowl

Anfang Februar gewann Tom Brady zum vierten Mal den Super Bowl, das Sportereignis des Jahres. Die Freude über den Champion-Titel war grenzenlos. Der Star-Quarterback feierte mit seinen "New England Patriots"-Teamkollegen, was das Zeug hält und ließ auch seine Familie bei der Parade durch Boston an seinem Glück teilhaben. So weit hätten Brady und Co. jedoch gar nicht kommen dürfen.

Brady war Teil des Betrugs

Das Glück wird nun von einem NFL-Skandal getrübt, der sich bereits einen Monat vor dem Endspiel während der Playoffs gegen die "Indianapolis Colts" ereignet haben soll und nun ans Licht kam. Der Vorwurf: Vor dem Kick-Off sollen Mitarbeiter der Patriots die Bälle zu schwach aufgepumpt und somit manipuliert haben. Von diesem "DeflateGate" soll Brady "mindestens Kenntnis" gehabt haben.

Nach dem Skandal ist vor der Strafe

Auch wenn er bis heute bestreitet, von den Vorgängen nichts gewusst zu haben, muss er nun mit den Folgen leben: Er wird für seine kommenden vier Spiele gesperrt. Man ist sich sicher, dass Brady Teil der Machenschaft gewesen ist, die dem Verein nun zusätzlich eine Million Dollar Strafe abverlangt.

Schockierend, dass Giseles sonst so perfekter Ehemann seine Finger bei einem solchen Skandal im Spiel gehabt haben soll. Jetzt braucht Tom Brady die Unterstützung seiner Fan-Familie sicherlich mehr als je zuvor.

ter Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken