VG-Wort Pixel

Tina Turner Gerüchte über Schlaganfall


Tina Turner soll einen Schlaganfall erlitten haben. Die Sängerin befindet sich laut einem Freund aber wieder auf dem Weg der Besserung

Ihren diesjährigen Urlaub im österreichischen Kärnten am Wörthersee hat Tina Turner, 74, absagen müssen - die Sängerin soll angeblich einen Schlaganfall erlitten haben. Dies berichtet die "Hamburger Morgenpost" unter Berufung auf Albert B., den österreichischen Fahrer und Freund von Tina Turner. "Sie hatte einen leichten Schlaganfall, ist aber wohl auf dem Weg der Besserung", wird B. zitiert, "sie wird nichts davontragen, ist auch wieder zu Späßen aufgelegt." Wann und wo die Sängerin den Schlaganfall erlitten haben soll, ist bislang unbekannt.

Tina Turner lebt mit ihrem deutschen Ehemann Erwin Bach, 58,- den sie 2013 in einer buddhistischen Zeremonie heiratete - auf dem Anwesen "Château Algonquin" in Küsnacht bei Zürich. Ebenfalls 2013 hatte die gebürtige Texanerin ihre US-Staatsangehörigkeit aufgegeben und hat seitdem einen schweizerischen Pass.

Bereits im Februar berichtete die Klatschseite "hollywoodstreetking.com", dass Tina Turner in ihrem Anwesen am Zürichsee einen Schlaganfall erlitten haben soll und seitdem von einer Krankenschwester betreut werde. Nach einem Besuch bei ihrer Busenfreundin in der Schweiz twitterte Talkshow-Größe Oprah Winfrey allerdings, dass die Sängerinnen keinen Schlaganfall hatte, sondern lediglich eine harmlose Erkrankung: "Tina hatte vor ein paar Wochen eine schlimme Grippe. Sie hat sich erholt und lebt das Leben."

Die aktuellen Gerüchte um einen Schlaganfall wurden von Seiten der Sängerin offiziell bislang weder bestätigt noch dementiert.

Update: Am Montag (26. Mai) äußerte sich ein Sprecher Tina Turners zu den Gerüchten. "Fakt ist, dass sich Tina bester Gesundheit erfreut", hieß es. Außerdem stellte er klar, dass "es weder Urlaubspläne in Kärnten gibt noch einen Fahrer namens Albert B."

pko / Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken