VG-Wort Pixel

Timur Ülker Darum flog er bei "Köln 50667" raus

Timur Ülker
Timur Ülker
© Getty Images
Heute schwimmt Timur Ülker bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" auf der Erfolgswelle mit. Doch bis es dazu kam, musste der Schauspieler in einer anderen Serie erst seine Lektion lernen.

Bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" ist Timur Ülker, 31, seit 2018 in seiner Rolle als Nihat Güney bei den Zuschauern sehr beliebt. Doch bekannt wurde der Schauspieler bereits in der Reality-Soap "Köln 50667". Von 2015 bis 2017 verkörperte der Wahlberliner dort die Rolle des Cem Arslan. Sein überraschendes "Köln 50667"-Aus verkündete der zweifache Vater damals auf Facebook. Viele Fans waren von der Entscheidung so geschockt, dass sie zunächst an einen Scherz glaubten.

Timur Ülker stieg nicht freiwillig bei "Köln 50667" aus

Damals erklärte der Darsteller seine Beweggründe wie folgt: "Im Grunde habe wir uns getrennt, weil mein Ziel schon immer die Musik war". Und weiter: "Dadurch, dass die Musik immer weiter in den Hintergrund rückte, wurde ich unglücklich und das wirkte sich dann auch auf meine tägliche Laune aus." So weit, so glaubwürdig. Doch Jahre später gibt der Schauspieler zu: Der Ausstieg war nicht freiwillig!

"Eine Partynacht jagte die nächste"

In seiner Biografie "Schattenboxen" verrät Timur Ülker, dass er von der Produktion rausgeworfen wurde. Der Grund: hemmungsloses Feiern. "Eine Partynacht jagte die nächste", so der 31-Jährige in seinem Werk. "Der nächste Exzess wartete schon am Folgeabend." Manchmal verschlief der Schauspieler den Dreh. Irgendwann hatte sein Arbeitgeber genug. "Der Producer schaute ernst und ich hatte noch nicht ganz Platz genommen, da fing er schon an: 'Timur, ich komme gleich zur Sache. Es gab da einige Änderungen und ich muss dir leider sagen: Du bist raus'". Diese Zeilen können Fans jetzt in seiner Biografie nachlesen.

Heute hat der Schauspieler aus dieser Erfahrung gelernt. Statt Partys gibt es für den 31-Jährigen wichtigere Dinge im Leben: Bei seiner Freundin und den zwei Kids ist Timur Ülker nämlich Familienmensch durch und durch.

Verwendete Quelle: tvmovie.de

cba Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken